TikTok-Zahnärztin: Zähne können eine Schwangerschaft verraten

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.
Bei dieser Patientin dürfte der Zahnarzt die Schwangeschaft nicht erst an den Zähnen erkannt haben. (Symbolbild: Getty)
Bei dieser Patientin dürfte der Zahnarzt die Schwangeschaft nicht erst an den Zähnen erkannt haben. (Symbolbild: Getty)

Zähne spielen eine größere Rolle im Körper, als viele annehmen. Doch diese Zahnärztin behauptet nun, dass sie an den Zähnen sogar erkennen kann, ob eine Patientin schwanger ist.

Dr. Sukhmani studiert selbst noch im vierten Jahr Zahnmedizin, doch die US-Amerikanerin hat einen eigenen TikTok-Kanal, auf dem sie ihren Followern alles mögliche rund um das Thema Zähne erklärt. Als @thatdentaldal veröffentlichte sie dort zum Beispiel eine kleine Serie von Videos, in denen sie erläuterte, was Zahnärzte anhand der Zähne eines Patienten erkennen können. Dazu gehören natürlich bekannte Dinge wie Fehlernährung, Zuckerkonsum oder Rauchgewohnheiten. Doch eine Diagnose dürfte für viele überraschend sein, wenn sie plötzlich vom Zahnarzt kommt.

Dr. Sukhmani erklärt in Teil Drei der Serie, man könne anhand der Zähne erkennen, ob eine Patientin ein Baby in sich trägt, bevor sie es selbst wisse. "Euer Zahnarzt könnte in der Lage sein, zu sehen, dass ihr schwanger seid," sagt die Zahnmedizinerin.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Mittlerweile haben mehr als 75.000 User das Video mit der überraschenden Diagnose angeschaut. Dr. Sukhmani erklärt den Hintergrund ihrer Aussage darin. Zum Einen würde durch die Übelkeit in der frühen Schwangerschaft oft der Zahnschmelz geschädigt. Doch ein weiteres eher unbekanntes Symptom ist die sogenannte Schwangerschafts-Gingivitis. "Diese sieht man in etwa 30 bis 50 Prozent aller schwangeren Patientinnen," erklärt Dr. Sukhmani. "Dabei entzündet sich das Zahnfleisch leichter, wird empfindlich und neigt zum Bluten."

Die Verbindung der Zähne mit dem Körper

Auch andere Diagnosen fernab der Zähne lassen sich durch einen Zahnarzt erkennen, wie Dr. Sukhmani in weiteren Clips erzählt. So können zum Beispiel entzündete Nebenhöhlen dazu führen, dass Patienten denken, sie bräuchten eine Wurzelbehandlung. Die Schmerzen fühlen sich vergleichbar an, da sie nah beieinander liegen. 

Umgekehrt können Zahnprobleme übrigens auch anderer Stellen der Körpers belasten. So gibt es zahlreiche Beispiele von Leistungssportlern, die immer wieder mit muskulären Problemen zu kämpfen hatten, bis diese schließlich auf die Zähne zurückgeführt werden konnten. Zahn- und Kieferschmerzen können zudem Nacken- oder Rückenverspannung auslösen.

Video: Superfötation - Frau wird während der Schwangerschaft erneut schwanger