Werbung

Tina Knowles: Tochter Beyoncé kann backstage "wirklich fies" sein

Tina Knowles mit ihrer Tochter Beyoncé Knowles, die gelegentlich richtig zickig sein soll. (Bild: imago/UPI Photo)
Tina Knowles mit ihrer Tochter Beyoncé Knowles, die gelegentlich richtig zickig sein soll. (Bild: imago/UPI Photo)

In der von der US-Komikerin Sherri Shepherd (56) moderierten Talkshow "Sherri" plauderte die Mutter der Sängerin Beyoncé (42) ein wenig aus dem privaten Nähkästchen. Dabei gab Tina Knowles einige interessante Einblicke in das Geschehen hinter der Bühne während der Konzerte ihrer berühmten Tochter.

"Ich bin wirklich froh, dass ich da hinten nicht mehr sein muss"

Erst neulich habe sie Beyoncé wieder dabei erwischt, wie sie einer Assistentin bei einem ihrer zahlreichen Kostümwechsel seltsame Kommentare zukommen ließ. Dazu sagte sie: "Wir haben vor kurzem darüber gelacht, weil ich zu ihr meinte: 'Mädchen, du wirst da hinten gerade wirklich gemein'. Und ich bin wirklich froh, dass ich da hinten nicht mehr sein muss". In früheren Zeiten sei sie nämlich für die schnellen Kostümwechsel zuständig gewesen und habe dabei Ähnliches erlebt.

Parallelen zu Beyoncé-Hit "Flaws and All"

Diese Szenen erinnerten sie an Beyoncés Song "Flaws and All", in dem es ins Deutsche übersetzt unter anderem heißt: "Am Morgen bin ich ein Zugunglück / Am Nachmittag bin ich eine Zicke / von jetzt auf gleich-ohne eine Warnung / Kann ich dir gegenüber wirklich gemein sein". Allerdings läuft der Liedtext schließlich auf ein positives Fazit hinaus: "Du akzeptierst mich und meine ganzen Makel /Und genau deswegen liebe ich dich".

Genauso, betonte Tina Knowles, verhalte sich die Sache auch in der Beziehung zu ihrer zuweilen kratzbürstigen Tochter. "Sie sagt dann: 'Mama, es tut mir so leid', und ich sage: 'Ich weiß.' Manchmal weint sie, und ich denke dann: 'Sie weint, weil sie weiß, dass sie gerade etwas Verrücktes zu uns gesagt hat'".

Gemeinheiten in der "Hitze des Gefechts"

Ihr sei stets klar, dass Beyoncé solche Kommentare nicht wirklich böse meine. "Das ist halt die Hitze des Gefechts, weil du versuchst, deine Schuhe anzuziehen und alle warten. Und wenn jemand es vermasselt oder die Schuhe verliert, dann hast du die ganze Show vermasselt. Also, ich verstehe das.", erklärte sie mit mütterlicher Nachsicht.

In ihrer atemberaubenden Karriere stand Tina Knowles stets unverbrüchlich an der Seite ihrer Tochter. Als diese als Teil der Band Destiny's Child durchstartete, kümmerte sie sich höchstpersönlich um die Frisuren und Kostüme der Sängerinnen. Später machte sie sich einen Namen als Designerin: Gemeinsam mit der Tochter gründete sie das Modelabel House of Deréon, später folgte ihre eigene Modelinie "Miss Tina by Tina Knowles".