Todesanzeige: Football-Fan stirbt „an gebrochenem Herzen“

Die Töchter von Loren G. Lickteig behielten in einer dunklen Stunde ein heiteres Gemüt. In der Todesanzeige über Ihren verstorbenen Vater schreiben sie, er sei an gebrochenem Herzen gestorben – und schuld sei das Football-Team „Kansas City Chiefs“.

Die Todesanzeige von Loren Lickteig. (Screenshot: kshb.com)„Loren G. 'Sam' Lickteig starb am 14. November 2012. Sein Tod hatte zwei Ursachen: medizinische Komplikationen, verursacht durch eine Multiple-Sklerose-Erkrankung  - und ein gebrochenes Herz, verursacht durch die Kansas City Chiefs. So zumindest stand es in der Todesanzeige, die in der Zeitung „Kansas City Star“ veröffentlicht wurde. Verfasst haben sie die Töchter des Verstorbenen. Aber sie sind sicher, dass ihr Vater sie gemocht hätte. „Er war so ein Komiker“, sagte seine Tochter Jennifer laut dem lokalen Fernsehsender „KSHB“. „Er liebte die Chiefs, also ließen wir ihn das letzte Wort haben.“

„Wenn wir nicht lachen würden, würden wir weinen“, sagte Diana Hennessey, die andere Tochter des Veterans der US-Luftwaffe.

Lesen Sie auch: Nachbarn verklagen jungen Glücksspiel-Gewinner wegen Partylärm

In der Tat herrscht unter den Fans der Kansas City Chiefs derzeit Grabesstimmung: Die Todesanzeige erschien am Tag, als die Mannschaft eine schlimme Schlappe gegen die Cincinnati Bengals erlitt, die siebte Niederlage in Folge. Die Fans trugen an diesem Tag schwarze Kleidung, um gegen die Katastrophen-Saison ihrer Mannschaft in der National Football League zu protestieren. Umso mehr sorgte die Todesanzeige, die sich in den lokalen Medien in Windeseile verbreitete, für viel Erheiterung und Zuspruch.



Sehen Sie auch: Warum Computerspiele schlau machen

Quizaction