Werbung

Trotz schwerer Krankheit: Céline Dion will auf die Bühne zurückkehren

Obwohl Céline Dion am Stiff-Person-Syndrom erkrankt ist, schließt sie ein Comeback nicht aus. (Bild: 2024 Getty Images for The Recording Academy/Emma McIntyre)
Obwohl Céline Dion am Stiff-Person-Syndrom erkrankt ist, schließt sie ein Comeback nicht aus. (Bild: 2024 Getty Images for The Recording Academy/Emma McIntyre)

Céline Dion bleibt optimistisch: Trotz ihrer schweren Erkrankung schließt sie ein Comeback nicht aus. Auf Instagram wandte sich die Sängerin nun an ihre Fans und erklärte, "fest entschlossen" zu sein.

Ihre letzte Tour musste Céline Dion absagen. Eines Tages will die schwer erkrankte Sängerin jedoch wieder auf der Bühne stehen. Das erklärte Dion nun auf Instagram, wo sie sich am Wochenende anlässlich des "Stiff Person Syndrome Awareness Day" zu Wort meldete.

Die 55-Jährige teilte ein gemeinsames Bild mit ihren drei erwachsenen Söhnen und schrieb: "Wie viele von euch wissen, wurde bei mir im Herbst 2022 das Stiff-Person-Syndrom (SPS) diagnostiziert." Beim Stiff-Person-Syndrom versteift sich die Muskulatur der Betroffenen, es kommt immer wieder zu Verkrampfungen. Die Autoimmunerkrankung sei "eine der größten Herausforderungen" im Leben der Musikerin, erklärte Dion. Sie sei jedoch "fest entschlossen, eines Tages wieder auf die Bühne zurückzukehren und ein möglichst normales Leben zu führen".

Kaum öffentliche Auftritte seit 2022

Im Dezember 2022 hatte Céline Dion bekannt gegeben, an der starken Muskelerkrankung zu leiden. Öffentliche Auftritte mied die Sängerin seither meist. Zuletzt zeigte sich die "My Heart Will Go On"-Interpretin bei den Grammy Awards im Februar, wo sie den Preis für das "Album des Jahres" überreichte.

Vor wenigen Monaten hatte Dions Schwester Claudette vermeldet, dass ein Comeback als Sängerin derzeit kaum denkbar sei: "Sie hat keine Kontrolle mehr über ihre Muskeln - und die Stimmbänder und das Herz sind auch Muskeln." Céline Dion scheint sich davon jedoch nicht aufhalten lassen zu wollen.