Trump und der Osterhase: So macht sich das Netz über die Bilder lustig

Am Montag luden US-Präsident Trump und die First Lady in Washington zum sogenannten „Easter Egg Roll“ – einem traditionellen Osterfest im Weißen Haus, bei dem der Milliardär auch Unterstützung von einem plüschigen Osterhasen bekam. Für das Internet sind die Fotos, die dabei entstanden, ein gefundenes Fressen.

Rund 400 Freiwillige halfen dem Präsidenten und seinem Team bei der Durchführung der traditionellen Osterfeier. Der Höhepunkt des Fests – zumindest für die Netz-Community: Trumps Rede vom „Truman Balkon“, bei der ihm nicht nur Gattin Melania, sondern auch eine Person im Osterhasenkostüm zur Seite stand. Wer im felligen Kostüm steckte, ist nicht bekannt – in der Vergangenheit musste bereits Trumps heutiger Pressesekretär Sean Spicer diesen Part übernehmen.

Es ist kaum verwunderlich, dass die Online-Community zahlreiche kreative Bildunterschriften für Fotos wie dieses fand. (Bild: AP Photo)

Das Internet hat für die Bilder von Trumps Osterfest indes vor allem kreativen Spott übrig. Talkshow-Host James Corden („Carpool Karaoke“) zeigt in einem Kommentar Verständnis für den verblüfften Gesichtsausdruck des Hasen während Trumps Rede. „Dieser Hase, das sind wir, die ganze Zeit“, schrieb Corden auf Twitter. Ein anderer User fand eine Parallele zwischen dem bebrillten Osterhasen und Trumps Gesundheitsreform: „Breaking: Der Osterhase kann sich eine Brille leisten, um seinen Astigmatismus zu korrigieren – dank Obamacare.“



Sogar Trumps Syrien-Strategie wurde kritisiert: „Der Osterhase ist ein wenig schockiert, dass er zum Verantwortlichen unserer Syrien-Politik ernannt wurde“, so eine Twitter-Userin. Andere Highlights: „Siri, zeig mir das schlimmste Hip-Hop-Trio aller Zeiten“ und „Bin über dieses Donnie-Darko-Remake unschlüssig.“

Zu viert: US-Präsident Trump, Gattin Melania, Sohn Barron und der Osterhase. (Bild: AP Photo)

Parallelen zur Präsidenten-Comedy-Serie „Veep“ mit Julia Louis-Dreyfus wurden genauso bemerkt wie jene zur erfolgreichen Krimiserie „True Detective“. Auch der frühere Vizepräsident der USA, Joe Biden, musste daran glauben: „Ich stimme ihm nicht in allem zu, aber es hat echt Klasse von Joe Biden für den Egg Hunt zurückzukommen.Es geht schließlich immer um die Kinder“, so Twitteruser Tim Murphy.



Aber nicht nur Biden, auch die Republikaner bekamen ihr Fett weg: „Der süßeste Triumph für die Neo-Konservativen war es, Bannon zu zwingen, sich dieses Jahr als Osterhase zu verkleiden“, spielt User @ComfortablySmug auf Medienmacher und Trump-Berater Steve Bannon an. Oft drifteten die Kommentare auch ins Absurde: „Extra Extra: Der Hase hält Trump als Geisel und zwingt ihn, Karotten zu legalisieren“, heißt es beispielsweise von einem Nutzer.



Natürlich kam auch Trumps Pressesprecher Sean Spicer nicht ungeschoren davon – „Sean Spicers bescheidene Anfänge als Osterhase im Weißen Haus“, schreibt @JordanUhl – und postet dazu ein Bild von Spicer im Hasenkostüm.


Auch einen kleinen Fauxpas leistete sich Trump beinahe: Als die US-amerikanische Nationalhymne ertönte, vergaß der Präsident zunächst, die Hand aufs Herz zu legen. Mit einem kleinen Schubser musste die First Lady ihren Mann darauf aufmerksam machen.

Sehen Sie auch: Trump gratuliert Erdogan zum Wahlsieg


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen