Hashtag: Babyname wird zur Internet-Sensation

Dass Prominente ihren Kindern ausgefallene und fragwürdige Namen geben, ist man mittlerweile gewohnt. Doch jetzt ziehen die Normalos offenbar nach. In den USA sorgt ein Facebook-Post für Aufsehen im Netz, demzufolge stolze Eltern ihr Kind allen Ernstes "Hashtag" nannten.  Nicht der erste Fall, in dem Online-Verrückte ihre Begeisterung am hilflosen Nachwuchs auslassen.

Twitter-verrückte Eltern nennen Kind Hashtag (Bild: Facebook) „Hashtag J. (Nachname von der Redaktion gekürzt.) wurde um 22 Uhr gestern Abend geboren“, heißt es in dem Post. „Sie wiegt acht Pfund, und ich liebe sie so sehr!“

Offenbar sind die Eltern große Fans des Kurznachrichtendienstes Twitter. Hashtag nennt man das Stichwort nach dem „#“, mit dem Nutzer bei Twitter ihre 140-Zeichen-Beiträge kennzeichnen. Tun die Eltern ihrer Tochter diesen Namen an, weil sie sich per Twitter-Mitteilungen verliebten? Oder soll Hashtag einmal als Bloggerin die Welt retten?

Die Freunde der kreativen Eltern scheinen den Namen jedenfalls witzig zu finden. „Aah Ihr habt endlich Euern Tweetyvogel“, schrieb ein Nutzer, anspielend auf  Tweets, wie Twitter-Beiträge genannt werden.

Andere Internetnutzer finden die Wahl des Namens weniger geglückt. Auf der Social-News-Webseite „Mashable.com“ bemitleiden einige das Mädchen, das auf dem Schulhof wohl viele Hänseleien aushalten werden muss. Andere antworteten mit eigenen Hashtags wie „#TörichteEltern“, „#DeineElternhassenDich“ oder „#DümmsterNameallerZeiten“.

Lesen Sie auch: Donutverkäuferin erfüllt unmöglichen Wunsch

Ob der Name Hashtag auch tatsächlich in der Geburtsurkunde des Mädchens steht, wurde nicht bekannt. Unwahrscheinlich ist es aber nicht. Denn Hashtag ist nicht das erste Kind mit einem Namen aus dem Social-Media Kontext. Im Februar 2011 nannte ein Ägypter seine erstgeborene Tochter Facebook. Damit wollte er der wichtigen Rolle der sozialen Medien bei der Revolution Tribut zollen, sagte der junge Mann damals der Zeitung „Al-Ahram“. In Israel gaben Lior Adler und seine Frau Vardit ihrer Tochter den Namen "Like". Und wenn der Trend anhält sitzt die kleine Hashtag später in der Schule vielleicht neben einer süßen App - oder einem nervigen Tumblr!


Sehen Sie auch: Der verseuchteste Ort im Haushalt



Weitere Folgen der Science News Show sehen Sie hier.

Quizaction