Werbung

Überlebenskampf: US-Survival-Show "Alone" fordert "7 vs. Wild" heraus

"7 vs. Wild" bekommt Konkurrenz. Mit der Survival-Serie "Alone" versucht ein erfolgreiches US-Format nun, in Deutschland Fuß zu fassen.

In der Wildnis warten auf die Kandidaten Einsamkeit und gefährliche Wildtiere. (Symbolbild: Getty)
In der Wildnis warten auf die Kandidaten Einsamkeit und gefährliche Wildtiere. (Symbolbild: Getty)

Momentan boomen in Deutschland die Survival-Formate. Nach dem Überraschungserfolg von "7 vs. Wild" folgte schnell eine zweite Staffel, eine dritte kündigte Erfinder Fritz Meinecke vor Kurzem für den Winter an. Und mit Staffel Zwei-Sieger Otto Bulletproof Karash hat ein ehemaliger Teilnehmer sogar schon sein eigenes Format entwickelt. Momentan laufen die Folgen von "Arctic Warrior" auf seinem YouTube-Kanal.

"Arctic Warrior": Das Eis-Abenteuer hat begonnen

"Alone": Erfolgskonzept aus den USA

Das Survival-Genre ist nun also auch komplett auf dem Deutschen Markt angelangt. Kein Wunder, dass nun ein echtes Schwergewicht in Sachen Wildnis-TV das Wasser hierzulande testen will. Die Serie "Alone" ist ein Erfolgskonzept des TV-Senders "History". Seit 2015 schickt die Produktion zehn Kandidat*innen mit einem limitierten Equipment in die Wildnis, wo sie alleine überleben müssen. Am Ende gewinnt der- oder diejenige, die in der Einsamkeit am längsten aushalten ein hohes Preisgeld.

Außer bei gelegentlichen Medizinchecks bekommen die Kandidat*innen während der gesamten Zeit keinen Menschen zu Gesicht. Dafür alle möglichen wilden und gefährlichen Tiere. Die Show wurde schon an verschiedenen Orten in Kanada, Patagonien und sogar in der nördlichen Mongolei gefilmt. In der siebten Staffel mussten die Teilnehmenden insgesamt 100 Tage am Polarkreis in den kanadischen Northwest Territories überleben, dafür winkten eine Million US-Dollar Preisgeld. Auf dem History Channel waren bereits die ersten neun Staffeln der Survival-Serie zu sehen. Eine zehnte soll im Juni 2023 ausgestrahlt werden, dazu gibt es diverse Spinoff-Formate.

"7 vs. Wild": Diese Promis sind bei der dritten Staffel dabei

In Deutschland ist die Serie bisher bei Amazon Prime zu sehen. Nun suchen die Produzent*innen deutsche Kandidat*innen, die sich für 100 Tage in die Wildnis trauen. Wer wissen will, worauf er sich einlässt, kann sich auf Youtube einen kleinen Einblick verschaffen.

Während der Corona-Pandemie gewann die Survival-Show zahlreiche neue Zuschauer*innen, nachdem mehrere prominente Hollywood-Stars sie als spannenden Lockdown-Zeitvertreib gelobt hatten. Das Konzept wurde schon auf mehrere Länder ausgedehnt. 2017 gab es in Dänemark die Variante "Alene i vildmarken", die in Norwegen gefilmt wurde. Auch in Australien lief eine eigene Version der Serie, in Großbritannien soll eine Staffel produziert werden, wie im August 2022 angekündigt wurde. Und nun auch hierzulande.

So kann man sich für die Survival-Show bewerben

In Deutschland können sich jetzt mutige Kandidat*innen für "Alone" bewerben. Über die Seite von itv-Studios wurde ein Aufruf gestartet. Darin heißt es: "Es erwartet Dich ein Kampf mit den gnadenlosen Kräften der Natur, dem Hunger, wilden Tieren und vielleicht der härtesten Aufgabe von allen: der Isolation." Voraussetzungen sind lediglich Volljährigkeit und körperliche Fitness. In dem Aufruf steht noch nichts von Outdoor- oder Survival-Erfahrungen

Sicher ist, die Herausforderung ist bei "Alone" noch einmal deutlich höher, als bei den erfolgreichen Youtube-Formaten, die es bisher aus Deutschland gibt. Allein der lange Zeitraum machen das Abenteuer zum echten Überlebenskampf. Für Influencer und Youtuber dürfte das dann eher nichts mehr sein.