Vera Int-Veen: Beziehungszweifel

Vera Int-Veen credit:Bang Showbiz
Vera Int-Veen credit:Bang Showbiz

Vera Int-Veen zweifelte anfangs an ihrer Beziehung.

Die ‚Schwiegertochter gesucht‘-Moderatorin und ihre Partnerin Christiane ‚Obi’ Obermann sind bereits seit 16 Jahren ein Paar. Und obwohl die beiden heute ein eingeschworenes Team sind, hatte Vera zu Beginn der Beziehung mit einigen Zweifeln zu kämpfen. In der TV-Sendung ‚Mein Mann kann‘ verriet die Rheinländerin jetzt, dass sie Christiane am Set ihrer erfolgreichen Talkshow ‚Vera am Mittag‘ kennenlernte. Und den Arbeitsplatz mit ihrer Freundin zu teilen war für Vera damals eigentlich ein No-Go. „Es war so, wie man sagt: In jungen Jahren sehr schnell verknallt und dann so eine Wolke – und dann habe ich gedacht: Das geht eigentlich nicht. Wir arbeiten doch zusammen“, verrät die 54-Jährige.

Doch Christiane blieb hartnäckig und konnte den TV-Star schlussendlich von sich überzeugen. „Dann flachte das alles ein bisschen ab und Obi hat gesagt: ‚Die kriegt sich schon wieder ein, die kommt schon zurück.‘ Und so war es ja dann auch. Und der Rest ist Geschichte“, erinnert sich Vera. Nach zehn Jahren Beziehung machten die beiden Frauen dann ernst und gaben sich das Ja-Wort. Die Teilnahme am Format ‚Mein Mann kann‘ kostete Obi übrigens etwas Überwindung. Vera dazu: „Sie hat gesagt: ‚Ich mache das nicht.‘ Ich habe gesagt: ‚Das ist wie Kindergeburtstag. Da werden wir uns noch im Altenheim daran erinnern.‘“