Verwirrtes Navi: Google Maps weist Nutzer an, in einen Baum zu fahren

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Navigationssysteme und -apps sorgen dafür, dass wir uns immer seltener verfahren. Es sei denn natürlich, die App ist selbst heillos verwirrt. So erging es einem Mann in Ghana, der wunderliche Instruktionen von Google Maps erhielt.

Google Maps kann eine gute Hilfe sein - wenn es einen nicht gerade in einen Baum navigiert (Symbolbild: Jaap Arriens/NurPhoto via Getty Images)
Google Maps kann eine gute Hilfe sein - wenn es einen nicht gerade in einen Baum navigiert (Symbolbild: Jaap Arriens/NurPhoto via Getty Images)

Wir verlassen uns auf Navigationssysteme. Kein Wunder also, dass Google Maps zu den meistgenutzten Apps der Welt gehört. Sie kommt gerade dann zum Einsatz, wenn man sich heillos verfahren hat. So erging es einem Mann namens Alfred aus Ghana, der allerdings das Pech hatte, dass sich Google Maps auch nicht auskannte - und ihm schließlich vorschlug, gegen einen Baum zu fahren.

Auf Twitter teilte Alfred, der sich dort @CallMeAlfredo nennt, den Vorfall: "Google Maps hat uns doch nicht etwa ins Outback navigiert und dann die Dreistigkeit besessen, "links abbiegen" zu sagen. Also in den Mangobaum?"

Google ohne Plan: Viele kennen das Phänomen

Der Tweet fand reichlich Aufmerksamkeit auf der Social-Media-Plattform, und in den Kommentaren teilten viele ihre eigenen Erfahrungen mit einem geistig umnachteten Google Maps. "Ich werde nie den Tag vergessen, an dem wir uns von Google Maps nach Calabar navigieren ließen. Bevor wir wussten, wie uns geschieht, waren wir in einem Dorf vor einer Sackgasse. Google Maps sagte, wir sollen weiterfahren", schilderte einer.

Mutter entsetzt: Alexa empfiehlt Zehnjähriger gefährliche Penny Challenge

Ein anderer User schrieb: "So bin ich mit meiner Mutter mit Google Maps nach Dodowa gefahren und auf unbefestigten Straßen gelandet. Seitdem habe ich Google nie wieder vertraut." Und: "Das ist die Geschichte meines Lebens. So oft hat meine Familie schon die Augen verdreht, weil ich sie wieder in eine Sackgasse gefahren habe." Ein weiterer User schlug vor, die App umzubenennen: "Wie wäre es mit 'Google Maps: Der Weg nach Hogwarts'?"

Video: Wichtig im Katastrophenfall: Google Maps zeigt Waldbrände – mit einer Einschränkung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.