Werbung

Video-Botschaft: Kate spricht über ihre Krebserkrankung und Chemotherapie

Video-Botschaft: Kate spricht über ihre Krebserkrankung und Chemotherapie

Kate Middleton, die Prinzessin von Wales, hat in einem Video angekündigt, dass sie eine Chemotherapie begonnen hat, um eine Krebserkrankung zu behandeln.

Ihre Unterleibs-Operation im Januar sei positiv verlaufen. Nach dem Eingriff habe es zuerst so ausgesehen, als hätte sie keinen Krebs, doch dann seien Krebszellen festgestellt worden. Deshalb werde sie jetzt vorsorglich mit einer Chemotherapie behandelt.

Zuerst Kindern die Krankheit erklären

Dann habe sie Zeit gebraucht, um ihren Kindern George (10), Charlotte (8) und Louis (5) die Krankheit zu erklären.

Die 42-Jährige dankte allen für die guten Wünsche, die sie so zahlreich erhalten habe. Ihr Ehemann, Thronfolger Prinz William, stehe an ihrer Seite und habe sie die ganze Zeit über unterstützt.

Catherine erklärte, sie liebe ihre Arbeit, aber sie müsse sich jetzt auf ihre Erholung konzentrieren.

Auch der britische König Charles wird derzeit wegen einer Krebserkrankung behandelt.

Laut einer vom Buckingham Palace veröffentlichten Erklärung sagte Charles, er sei „so stolz auf Catherine für ihren Mut, so zu sprechen, wie sie es getan hat“. Er habe in den vergangenen Wochen „engsten Kontakt zu seiner geliebten Schwiegertochter“ gehalten.

"Sie sind nicht allein"

Die Prinzessin von Wales richtete sich auch an alle anderen Patienten, die an Krebs erkrankt sind, und sagte ihnen, sie seien nicht allein.

Jetzt gibt es weitere Solidaritätsbekundungen auch von Kanadas Regierungschef Justin Trudeau und von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sowie von Jill Biden.

Ein zum britischen Muttertag veröffentlichtes Foto war von internationalen Agenturen zurückgezogen worden, weil diese es als "bearbeitet" erkannt hatten. Daraufhin waren die Spekulationen um den Gesundheitszustand der Prinzessin von Wales eskaliert.