"The Voice of Germany": Rita Ora singt bei den Blind Auditions vor ahnungsloser Jury

"The Voice of Germany": Rita Ora singt bei den Blind Auditions vor ahnungsloser Jury

Mit allem hätte die Jury von "The Voice of Germany" bei den Blind Auditions gerechnet, nur nicht mit Rita Ora. Doch was hatte es mit dem Überraschungsauftritt auf sich?

Rita Ora ist mit Hits wie "Hot Right Now" aus den Charts eigentlich nicht mehr wegzudenken. Sie hat Millionen von Fans auf der ganzen Welt und ist darüber hinaus auch noch selbst Jury-Mitglied der englischen Castingshow "The Voice UK". Doch plötzlich stand sie bei den Blind Auditions in Deutschland auf der Bühne.

Natürlich erhielt sie alle Buzzer-Stimmen der Juroren. Doch als sich Samu Haber, Mark Forster, Michi Beck, Smudo und Yvonne Catterfeld umdrehen, war die Überraschung natürlich groß. Ziemlich schnell wurde dann auch klar: Rita Ora ist nicht auf der Suche nach einer neuen Karrierechance, sondern wollte lediglich ihre neue Single "Your Song" zum Besten geben.

Trotzdem hatte die 26-Jährige offensichtlich Muffensausen vor ihrem Auftritt. Auf Samu Habers Frage, wie es sich anfühle, vor so einer Jury zu singen, antwortete sie: "Das ist wie eine Achterbahn. Ich kann nur erahnen, wie es den Talenten ergeht. Es ist richtig hart!"

Unterdessen lieferten sich die Kandidaten Pishtar Dakaj und Benjamin Hartmann in der gleichen Sendung von "The Voice of Germany" einen harten Kampf. Beide weckten das Interesse der Fantastischen Vier und Mark Forster. Hartmann entschied sich letztendlich für  das Fanta-4-Duo Smudo und Michi Beck.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen