Wegen Geschäften in Russland: Sanktionen gegen Altkanzler Schröder

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, Altkanzler Schröder einen Teil seiner Sonderrechte zu streichen. Auch im Europäischen Parlament wurde für die Sanktionierung Schröders gestimmt. Schröder war in jüngster Zeit aufgrund seines Aufsichtsratspostens bei „Rosneft" sowie seiner langjährigen Freundschaft mit Präsident Wladimir Putin in die Kritik geraten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.