1 / 15

Ernsthaft?

Die Mutter der Sechstklässlerin Reese Webster aus Mount Pleasant (US-Bundesstaat South Carolina) bekam einen Anruf des Direktors ihrer Tochter. Der Grund: Reeses Outfit war der Schulleitung zu aufreizend. Eine Lehrkraft soll die Teenagerin sogar gefragt haben, ob sie vorhabe, damit in einen Nachtclub zu gehen. Mama Webster musste daher eine Hose in der Schule vorbeibringen. Erst danach wurde im Zimmer des Direktors die Länge des Rocks gemessen. Und, oh Wunder, das Kleidungsstück verstieß nicht gegen die Regularien der Schule… (Bild: Facebook/Suzie Webster)

Wegen ihrer Outfits bekamen Schüler Ärger

Für Schüler sind Outfits ganz wichtig, denn damit wollen sie sich in Szene setzen oder ihre Meinung kundtun. Doch mit mancher Kleidungswahl ist es gar nicht so einfach, wie unsere Beispiele zeigen. Denn manch einer hat für sein T-Shirt oder die Leggings schon viel Ärger bekommen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen