Wetter: Heute bis 36°C und wir schwitzen munter weiter! Besonders am Wochenende Unwettergefahr!

·Lesedauer: 3 Min.
Sonnenuntergang am Mittwoch in München (Bild: Peter Kneffel/dpa)
Sonnenuntergang am Mittwoch in München (Bild: Peter Kneffel/dpa)

Die warmen Luftmassen haben uns nun deutlich im Griff. Hinter uns liegt eine tropische Nacht. An vielen Wetterstationen wurde vergangene Nacht die 20-Grad-Marke nicht unterschritten. Dann sprechen wir von einer Tropennacht.

In Bad Lippspringe ging es nicht unter 22,0 Grad runter, in Düsseldorf war bei 21,8 Grad Schluss, in Köln und Dresden bei 21,0 Grad. Doch es werden in den kommenden Tagen noch einige Tropennächte folgen. Gestern wurden knapp 34 Grad im Südwesten Deutschlands gemessen, heute sind in der Spitze 35 bis 36 Grad möglich. Für die aktuelle Jahreszeit bewegen wir uns in Rekordbereichen. Laut Kalender ist immer noch Frühling. Diese Temperaturen gehören eher in den Bereich der Hundstage, Ende Juli bzw. Anfang August und sind viel zu früh dran.

"Nicht nur wir schwitzen. Besonders hart trifft es in diesen Tagen den Westen der USA. Dort werden nun Spitzenwerte von fast 50 Grad erwartet. Auch dort sind das Rekordwerte für die aktuelle Jahreszeit. Bei uns liegen die Höchstwerte bis zum Montag in der Spitze bei bis zu 37 oder 38 Grad. In den Innenstädten geht's auch rauf nahe der 40-Grad-Marke. Dazu kommen dann noch kräftige Gewitter mit Unwetterpotenzial. Die bringen aber nur regional etwas Abkühlung. Nächste Woche könnte es etwas kühler werden. Die Höchstwerte würden aber meist um 25 bis 30 Grad bleiben. Sicher ist die Entwicklung in der kommenden Woche aber noch nicht. Es ist gut möglich, dass rasch wieder sehr heiße Saharaluft angezapft werden könnte. Einige Wettermodelle rechnen um das letzte Juniwochenende herum wieder mit Spitzenwerten um 35 Grad und mehr", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, dem Wetterportal wetter.net.

So geht das Wetter in den kommenden Tagen weiter:

  • Donnerstag: 28 bis 36 Grad, sehr heiß und meist trocken, nur vereinzelt Hitzegewitter

  • Freitag: 30 bis 36 Grad, sonnig und heiß, abends Gewitter möglich

  • Samstag: 27 bis 37 Grad, nach Osten besonders heiß, im Westen extrem schwül, einzelne starke Gewitter

  • Sonntag: 28 bis 38 Grad, im Osten nochmal sehr heiß, nach Westen kühler und Gewitter

  • Montag: 24 bis 33 Grad, kräftige Gewitter aus Westen kühler

  • Dienstag: 22 bis 29 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, Schauer und Gewitter

  • Mittwoch: 23 bis 27 Grad, leicht wechselhaft mit Sonne, Wolken und kurzen Gewitterschauern

Als kleine Info: Die höchsten Werte werden immer gegen 17 bis 18 Uhr erreicht und eben nicht zur Mittagszeit. Einige sprechen immer von der Mittagshitze. Es müsste aber eher Abendhitze heißen, denn zur Mittagszeit sind noch nicht die Höchstwerte erreicht. Da ist der höchste Sonnenstand, die Sonne heizt aber weiter ein. Daher macht Sport am Abend auch wenig Sinn. Besser am frühen Morgen, denn dann ist es am kühlsten. Wegen der zunehmenden Zahl der Tropennächte macht das aber in den nächsten Tagen auch nicht so viel Spaß.

"Auf jeden Fall dran denken viel zu trinken. Besonders bei der großen Schwüle schwitzt man mehr als man denkt", erklärt Wetterexperte Jung.

Video: Deutschland stark durch Extremwetter gefährdet

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.