Wetter: Tief Cemal bringt Schnee nach Deutschland

Ben Barthmann
·Sports Editor
·Lesedauer: 2 Min.

Deutschland erwartet ab Dienstag zu großen Teilen ein echter Wintereinbruch. Schnee und später in der Woche auch Dauerfrost sorgen für einen “echten” Winter.

Die deutschen Wälder dürften fast überall von Schnee erfasst werden. (Bild: Getty Images)
Die deutschen Wälder dürften fast überall von Schnee erfasst werden. (Bild: Getty Images)

Das Tief Cemal erreicht Deutschland bereits am Montag. Das bringt etwas mildere Temperaturen, nachdem es am Wochenende in Teilen Deutschlands teilweise sogar zweistellige Minusgrade erreichte. Milderung bedeutet allerdings auch Niederschlag - in einem dicken Streifen von Brandenburg bis nach Rheinland-Pfalz sogar Schnee.

“Das werden spannende Tage. Der Niederschlag fällt am Mittwoch teilweise bis in mittlere Lagen als Regen, im Süden ist es teilweise durchweg Schnee”, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Während in den Alpen bis zu ein Meter Neuschnee fällt, sind es im Alpenvorland sowie im Bayerischen Wald rund 50 cm Schnee. “Wenige Kilometer”, so erklärt Jung, entscheiden im restlichen Deutschland zwischen Regen und Schnee. Gegen Ende der Arbeitswoche scheint dann auch Schnee für alle Lagen zu erwarten zu sein. Kombiniert mit Dauerfrost sorgt das für “echten” Winter - und eine unklare Verkehrssituation vielerorts.

Niederschlag am Dienstag: Grün ist Regen, Blau ist Schnee. (Bild: Wetter.net/Q.net)
Niederschlag am Dienstag: Grün ist Regen, Blau ist Schnee. (Bild: Wetter.net/Q.net)

Lesen Sie auch: Winter hält Madrid weiter fest im Griff

So geht’s beim Wetter weiter:

Montag: -3 bis 5 Grad, aus Nordwesten Niederschläge, in der Nacht teilweise Schnee, später Regen, im Süden durchweg Schnee

Dienstag: 1 bis 8 Grad, im Südwesten in den höheren Lagen viel Schnee, sonst Regen und windig

Mittwoch: 0 bis 7 Grad, wechselhaft, immer wieder Niederschläge, ab 500 m viel Neuschnee

Donnerstag: -2 bis 3 Grad, Schnee bis ganz runter, glatte Straßen

Freitag: -2 bis 2 Grad, winterliches Wetter in ganz Deutschland

Samstag: -4 bis 1 Grad, Dauerfrost, lokal Sonnenschein

Sonntag: -5 bis 0 Grad, Mix aus Sonne und Wolken

Zum Wochenende gibt es dann überall leichten Dauerfrost. Wie es dann nächste Woche weitergeht ist noch total offen. Während an manchen Orten erste Frühlingstemperaturen auftreten können, bleibt es andernorts winterlich. Eine echte Prognose ist hierfür aktuell noch schwer.

Jung prophezeit: “In den kommenden Tagen könnte sich der Winter 2020/21 entscheiden. Schlägt er nun voll und länger anhaltend zu oder wird es nur eine kurze Episode mit einer raschen Milderung? Die Wetterlage bleibt sehr interessant.”

Lesen Sie auch: Sicher fahren auf Schnee und Eis