Wirbel um Zipfelmann: Penny liefert geniale Antwort auf Beschwerde

Diese Zipfelmänner trauen sich vielleicht was und machen dem Weihnachtsmann Konkurrenz (Bild: Facebook)
Diese Zipfelmänner trauen sich vielleicht was und machen dem Weihnachtsmann Konkurrenz (Bild: Facebook)

Wer hat Angst vorm Zipfelmann? Das niedliche Kerlchen steht bereits seit Jahren in den Regalen der Supermarktkette Penny herum. Eine Frau empfindet die Schokoladenfigur nun jedoch als Bedrohung und lässt ihrem Unmut auf Facebook freien Lauf. Die Reaktion des Discounters auf die Beschwerde, ist einfach nur herrlich.

Nachdem bereits der Schokoladenhersteller Lindt wegen eines Adventskalenders in der Kritik "besorgter Bürger" stand, trifft es nun die Supermarktkette Penny. Eine Frau entdeckte ein Bild des Zipfelmanns auf der Facebook-Seite des Lebensmitteldiscounters und flippte regelrecht aus. "Penny verkauft Decoir Zipfelmänner statt Weihnachtsmänner?", fragt die empörte Frau vor lauter Schreck.

Diese Beschwerde ging bei Penny ein (Bild: Facebook)
Diese Beschwerde ging bei Penny ein (Bild: Facebook)

Sie droht dem Unternehmen: "Morgen werde ich zu Penny gehen und wenn ich da so einen Schoko als Zipfelmann entdecke, dann seid ihr mich los!" Und als wäre das nicht schon schlimm genug, geht die wütende Kundin sogar noch einen Schritt weiter und sagt: "Wir sind Deutschland - christlich und nicht Islam".

Doch Penny lässt das nicht so einfach auf sich sitzen und disst die Kundin öffentlich. Das Unternehmen gratuliert der Frau "zur Entdeckung eines alten Hutes" und erklärt ihr, dass das Zipfelmännchen eine Schokoladenfigur sei, die bereits vor Jahren ins Sortiment aufgenommen wurde. Der Weihnachtsmann bleibe jedoch weiterhin "unangetastet an seinem prominenten Platz", betont Penny und schreibt weiter: "Im Zeitalter von Schoko-Bären, Schoko-Autos oder sogar Ü18-Artikeln aus Schokolade ist jeder Versuch einer politischen Vereinnahmung völlig absurd und mindestens genauso hohl wie eine Schokoladenfigur".

Pennys geniale Antwort in voller Länge (Bild: Facebook)
Pennys geniale Antwort in voller Länge (Bild: Facebook)

Für seine geniale Reaktion erntet das Unternehmen Applaus von den restlichen Facebook-Usern. "Ich freue mich schon auf den Zipfelhasen und seine Zipfeleier“, scherzt einer. "Wenn die erst merkt, dass Nikolaus Türke war“, sagt ein anderer. Die Hasthags #Zipfelmangate und #prozipfelmann machen seitdem die Runde im Netz. Manche User gehen sogar so weit und fordern einen "Schoko-Mohammed“. Zipfelmännchen hin oder her, wenn es um Weihnachten geht, verstehen manche Menschen eben keinen Spaß.

Sehen Sie auch: Der Weihnachtsmann lebt - fast!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.