Wohltat für die Haare: Darum hat der Föhn eine Kaltstufe

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Die Kaltstufe des Föhns wird zu unrecht vernachlässigt. (Bild: Getty Images)

Föhnst du dir auch jeden Tag schön heiß die Haare – und hast dich schon mal gefragt, was du mit der Kaltstufe anfangen sollst? Hier erfährst du, warum du dieser Taste künftig mehr Beachtung schenken solltest – dein Haar wird es dir danken.

Keine Frage, der Wet-Look ist immer noch voll im Trend. Aber gerade bei kühleren Temperaturen ist nach dem Haarewaschen ein Föhn gefragt. Der hat meistens zwei bis drei Heißluftstufen – und eine Kaltstufe. Aber wofür ist die eigentlich gut? Schließich trocknet der Kopf mit den warmen Temperaturen doch viel schneller.

Eines vorweg: Sie ist nicht sinnlos! Ganz im Gegenteil, wie Friseur Patrick Ahrensdorf gegenüber „Stylebook“ bestätigt: „Haare sind wie Wachs: Warm kann man sie formen, kalt behalten sie die Form.“ Bei Hitze würde die Haarstruktur allerdings „porös und glanzlos“ werden, wie der Profi anmahnt. Sprich: Zu heißes Föhnen tut also nicht gut. Allerdings muss hier auch je nach Haarbeschaffenheit entschieden werden. Die Kaltstufe eignet sich besonders für dünnes, empfindliches Haar, dass unter der Hitze noch mehr leidet als eine dicke, strapazierfähige Mähne.

Kalte Luft für gutes Styling

Auch beim Thema Styling gilt das Motto „Weniger ist mehr“. Richtig gut formen lassen sich Haare eigentlich nur bei kalter Luft – hier ist die Föhn-Kaltstufe also elementar. Sie sorgt dafür, dass sich die Schuppenschicht, die sich durch die heiße Föhnluft zuvor aufgeraut hat, wieder anlegt und die Haare glänzen. Zudem bleiben sie in Form. Der ultimative Profi-Tipp: Die Haare zum Schluss immer mit der Kaltstufe in Wuchsrichtung föhnen. In Kombination mit der richtigen Pflege haben Spliss und Frizz also keine Chance mehr!

Tipps für das perfekte Föhnergebnis

Am schonendsten ist immer noch die Lufttrocknung. Um seine Haare aber trotz Föhnluft nicht allzu sehr zu strapazieren, solltest du einen Hitzeschutz verwenden. Den gibt es in jeder Drogerie für kleines Geld. Es umschließt die Haare wie ein Schutzmantel und verhindert so das Eindringen der Hitze in die Haarstruktur. Ein Diffuser-Aufsatz kann durch die indirekte Föhnluft ebenfalls schonend für die Haare sein und zudem Form verleihen.