Wolga: Kreuzfahrtschiff geht in Flammen auf

In Russland ist ein ausgemustertes Kreuzfahrtschiff auf dem Fluss Wolga in Flammen aufgegangen. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuers waren nach Behördenangaben keine Menschen an Bord der "Holy Russia".

Das Schiff ankerte in der Nähe der Metropole Nischni Nowgorod rund 400 Kilometer östlich von Moskau. Einsatzkräfte bekämpften die Flammen von der Landseite und mittels eines Löschbootes. Die "Holy Russia" war bereits im Jahr 2015 aus dem Verkehr gezogen worden. Die Brandursache ist nicht bekannt.