Zoë Kravitz: Was hat sie mit ihren Haaren gemacht?

Zoë Kravitz: Was hat sie mit ihren Haaren gemacht?

Blonde Rastazöpfe auf dem Badezimmerboden – mit diesem Bild machte Zoë Kravitz ihre Fans auf Instagram neugierig auf ihren neuen Look. In einem weiteren Post offenbarte sie dann das Geheimnis: Die langen Haare mussten einem ultrakurzen Pixie-Cut weichen!

Die neue Frisur von Zoë Kravitz schrammt buchstäblich haarscharf an einer Glatze vorbei, so kurz ist ihr Pixie-Cut geworden. Sie kommentierte die beiden Fotos auf Instagram lakonisch mit "Oh scheiße" und taggte ihre Stylisten Daniel Moon und Nikki Elms. Die haben bereits mit Beyoncé gearbeitet, der Sängerin aber ihre langen Haare gelassen.

Zoë Kravitz stehen die kurzen, platinblonden Haare ausgezeichnet, darin sind sich die meisten Fans einig. "Sie ist perfekt", schreibt zum Beispiel ein Nutzer und ein anderer schwärmt: "Wow, so cool!" Weitere Fans kommentieren: "Du siehst toll aus!" oder "Hinreißend! Ich bin neidisch!" Auf dem Foto trägt der "Big Little Lies"-Star ein lässiges weißes Tanktop, das den Blick auf die coolen Tattoos auf den Armen freilässt. Die Schauspielerin schaut auf ihrem Selfie dabei ganz ungezwungen und natürlich in die Kamera.

Zoë Kravitz hatte wohl schon seit einiger Zeit genug von ihren langen, blonden Rastazöpfen. Dem "Allure Magazine" hatte sie während der Pariser Fashion Week erzählt, dass sie ihren Haaren mit der Blondierung keinen Gefallen getan hat: "Bleichen ist hart für die Haare. Mir sind ganze Zöpfe ausgefallen. Und das war nur ein Teil des Problems." Sie hatte bei dieser Gelegenheit bereits gesagt, dass sie ihre Haare wohl würde abrasieren müssen. Ganz so krass ist ihre neue Frisur dann aber doch nicht geworden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen