Die Leute sind "undankbar": Netz macht sich über "bockiges Kind" Donald Trump lustig

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 3 Min.

Donald Trump sieht seine Leistung als US-Präsident von der aktuellen Regierung nicht genug wertgeschätzt. Er findet, man sei ihm gegenüber "undankbar". Mit der Beschwerde sorgt er im Netz für Lacher.

ORLANDO, FLORIDA - FEBRUARY 28:  Former U.S. President Donald Trump addresses the Conservative Political Action Conference (CPAC) held in the Hyatt Regency on February 28, 2021 in Orlando, Florida. Begun in 1974, CPAC brings together conservative organizations, activists, and world leaders to discuss issues important to them. (Photo by Joe Raedle/Getty Images)
Der ehemalige US-Präsident Donald Trump bei einer Rede am 28. Februar 2021 in Orlando, US-Bundesstaat Florida. (Bild: Joe Raedle/Getty Images)

Donald Trump macht wieder von sich reden. Oder müsste es besser heißen: Trump macht einmal mehr über sich lachen? In einem Interview hat sich der ehemalige US-Präsident über die Regierung von Joe Biden beschwert. Er findet sich von ihr nicht genug wertgeschätzt. Mit der Klage hat er im Netz den Spott weg.

Faktencheck: Trump verbreitete sieben mal so viele Unwahrheiten, wie Biden

"Offensichtlich sind das sehr undankbare Menschen", sagt Trump in einem Interview mit dem Wirtschaftsnachrichtensender Fox Business Network. Es sei "lächerlich", dass die jetzige Regierung ihm die Schuld für so manche Misere gebe. Etwa für die Flüchtlingsproblematik an der mexikanischen Grenze, von der Vize-Präsidentin Kamala Harris in einem Interview sagte, dass Biden sie von der Trump-Regierung geerbt habe.

Donald Trumps Eigenlob

Wenn Biden und Co. es nicht schon tun, dann tut Trump es eben selbst: Er lobt sich, indem er seine politischen Erfolge aufzählt. Wäre er zum Beispiel nicht Präsident gewesen, meint er, dann hätten wir erst "in fünf Jahren, drei bis fünf Jahren mindestens" einen Impfstoff gegen Corona. "Ich ließ es in weniger als neun Monaten erledigen".

Handeln statt Protzen: Joe Bidens erste hundert Tage im Amt

Sie, also die Demokraten um Biden, wollten diese Errungenschaft allzu gerne für sich beanspruchen, meint Trump – "They like to take the Vaccine". Doch nicht einmal die "Fake News" schenken ihnen dafür die Anerkennung. Er ist überzeugt: "Wir schafften die Vakzine und retteten damit zig Millionen Menschenleben weltweit …"

Nutzerreaktionen: "Armes Baby"

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Für seine Aussagen erntet Trump im Internet Spott, Kritik und Unmut. Der Tenor der Meinungen: Trump verhalte sich wie ein quengeliges Kind. "Oh du armes Baby", schreibt ein Nutzer auf dem sozialen Netzwerk Twitter. "Du willst Mitleid von den Menschen in diesem Land." Dann fügt er empörend – und nicht jugendfrei hinzu: "Leck mich am A****".

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Viele Nutzer verweisen auf die Ironie in Trumps Klage – nach dem Motto: Ausgerechnet er fordert Dankbarkeit ein? "Das ist schon lustig", heißt es in einem Twitter-Kommentar, "der undankbarste Mensch auf dem Planeten, der seine Karriere auf der Diskreditierung Obamas aufbaute, sagt 'sie sind undankbar'." Ein anderer Nutzer meint: "Sagt der Mann, der bei der Amtseinführung [von Joe Biden] nicht auftauchte."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Andere User stellen die Errungenschaften Trumps in Abrede. "Welche Errungenschaften?", fragt eine Nutzerin, um sarkastisch hinzuzufügen: "Die mehr als 500.000 Amerikaner, die an Covid starben, an dem Virus also, über das der ehemalige Typ sagte, es sei nichts Ernstes? Vielleicht das viele Golfspielen? […] Oder vielleicht alle seine Betrügereien?"

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ein Nutzer fordert: "Wir sollten nicht auf bockige Kinder hören". Seinen Kommentar versieht er mit einem Zeichentrick-GIF. Zu sehen ist in einer Dauerschleife: ein schreiendes, weinendes, zappelndes – eben ein bockiges Kind.

VIDEO: Trump arbeitet an eigener Social-Media-Plattform