Werbung

Dschungelcamp: Deshalb durften Cora und Heinz nicht zur Dschungelprüfung

In der ersten Folge vom Dschungelcamp sorgte Cora Schumacher mit einem Liebesgeständnis an Oliver Pocher für Aufregung. In der zweiten Sendung gab es erneut Wirbel um die Ex-Frau von Ralf Schumacher: Neben Schauspieler Heinz Hoenig war sie nämlich für die Dschungelprüfung gesperrt. Doch warum eigentlich? RTL spricht Klartext.

Cora Schumacher und Heinz Hoenig waren für die zweite Dschungelprüfung gesperrt (Bild: RTL)
Cora Schumacher und Heinz Hoenig waren für die zweite Dschungelprüfung gesperrt (Bild: RTL)

Cora Schumacher fackelte in der ersten Folge von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" nicht lange und überraschte die Zuschauer damit, dass sie den anderen Kandidaten gestand, verliebt zu sein. Dass es sich bei ihrem Schwarm um Oliver Pocher handelt, deutete sie dann im Anschluss im Dschungeltelefon an.

In der zweiten Sendung des Dschungelcamps packte sie über ihren Ex-Mann Ralf Schumacher aus und gab unter Tränen zu, dass die 14 Jahre Ehe mit dem ehemaligen Rennfahrer nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen waren. "In dieser langen Zeit bin ich oft klein gemacht worden. Es wurde Dinge gesagt, die mich verletzt haben", verriet die 47-Jährige. Doch nicht nur mit ihren Geständnissen sorgte Cora Schumacher für Wirbel.

Die Zuschauer wunderten sich auch über eine andere Sache: Während Heinz Hoenig bereits in der ersten Folge gesperrt war, durfte man Cora neben dem Schauspieler in der zweiten Folge ebenfalls nicht in die Dschungelprüfung wählen. Doch warum eigentlich? Und wieso ließen Sonja Zietlow und Jan Köppen die Kandidaten darüber im Unklaren und vermittelten den Eindruck, das Publikum habe für beide nicht häufig genug angerufen? Dass Heinz' Sperre gesundheitliche Gründe haben dürfte, ist klar, aber was ist mit Cora Schumacher?

Cora Schumacher vergoss bereits das ein oder andere Tränchen im Dschungelcamp (Bild: RTL)
Cora Schumacher vergoss bereits das ein oder andere Tränchen im Dschungelcamp (Bild: RTL)

Deshalb durften die Zuschauer nicht für Cora Schumacher anrufen

Tatsächlich hat die Entscheidung von RTL ebenfalls mit Coras Gesundheit zu tun, wie ein Sprecher des Senders gegenüber dem Portal Watson mitteilte: "Cora Schumacher ist aus gesundheitlichen Gründen für die kommende Dschungelprüfung gesperrt." Bild will aus Produktionskreisen erfahren haben, dass Cora Schumacher unter den Folgen eines schweren Bandscheibenvorfalls an der Halswirbelsäule leide, den sie während ihrer Karriere als Rennfahrerin erlitten hat. Aus diesem Grund sei sie eingeschränkt.

Dschungelcamp 2024: Eine Kandidatin blickt dem Tod ins Auge

Dass die Stars nichts von ihrer Sperre wissen, erklärte der Sender wie folgt: "Die Stars kennen natürlich ihre gesundheitlichen Probleme, wissen aber nicht, welche Dschungelprüfung als Nächstes ansteht." Sie könnten nicht einschätzen, bei welcher Prüfung sie mitmachen dürfen. Daher wüssten sie natürlich auch nicht, wann sie dabei sein könnten und wann nicht.