"Game of Thrones"-Prequel: Dreharbeiten zu "House of the Dragon" starten bald

Brought to you by Sky
·Lesedauer: 2 Min.

Gleich mehrere Lichtblicke für "Game of Thrones"-Fans: Die Dreharbeiten zum heiß ersehnten Prequel sollen noch im Frühling starten, der Ausstrahlungstermin ist nah - und es könnte noch viel mehr nachkommen.

Drachen gab es auch schon bei
Drachen gab es auch schon bei "Game of Thrones" zu sehen. (Bild: ddp)

Worauf Fans lange gewartet haben, wird endlich konkret: Noch im April dieses Jahres sollen die Dreharbeiten zu "House of the Dragon" beginnen, verkündete HBO-Chief-Content-Officer Casey Bloys. Alle Entwürfe für die zehn Episoden der ersten Staffel seien fertig und die Vorbereitungen liefen.

Darum geht es:

Das Prequel zu "Game of Thrones" spielt 300 Jahre vor den Ereignissen der erfolgreichen Fantasy-Serie und dreht sich um die Vorfahren der Drachenmutter Daenerys Targaryen. Die Mitglieder des Hauses Targaryen herrschten jahrhundertelang über die Sieben Königslande, bevor ihr spektakulärer Niedergang begann und das Haus Baratheon die Macht an sich riss. Das Drehbuch zur Serie basiert auf dem Buch "Feuer und Blut" des Autors George R. R. Martin, ohne dessen Roman-Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" es den "Game of Thrones"-Kosmos nie gegeben hätte. Geschrieben wurde es von Ryan Condal ("Colony") und Miguel Sapochnik, der als Regisseur besonders beliebte und spektakuläre "GoT"-Episoden wie "Battle of the Bastards" und "The Winds of Winter" verantwortete.

Matt Smith und Olivia Cooke werden in der ersten Staffel zwei der Hauptrollen spielen. (Bilder: Getty Images)
Matt Smith und Olivia Cooke werden in der ersten Staffel zwei der Hauptrollen spielen. (Bilder: Getty Images)

Diese Stars sind 2022 am Start

Die erste Staffel soll zu einem nicht näher benannten Zeitpunkt im nächsten Jahr ausgestrahlt werden. Wen die Zuschauer darin zu sehen bekommen werden, wurde aber bereits bekannt. Unter den Schauspielern sind der aus "Doctor Who" bekannte Matt Smith, der die Rolle von Prinz Daemon Targaryen übernehmen wird. Paddy Considine ("The Outsider") gibt den König Viserys, Emma D'Arcy ("Truth Seekers") Prinzessin Rhaenyra Targaryen und "Bates Motel"-Darstellerin Olivia Cooke spielt Alicent Hightower.

Nächstes Kapitel für die Fantasy-Serie: Das "Game of Thrones"-Universum soll um eine Animationsserie erweitert werden

Weitere Projekte werden folgen

Wenn "House of the Dragon" auch schon am weitesten gediehen ist, so wird es aller Voraussicht nach nicht bei dem einen Spin-Off bleiben. HBO Max soll außerdem an einer Animationsserie für Erwachsene arbeiten und mit "Tales of Dunk & Egg" ein Projekt vorantreiben, dass sich bislang noch im Anfangsstadium der Entwicklung befindet. Es gilt als ziemlich sicher, dass HBO Max ein ähnliches "Game of Thrones"-Universum erschaffen will, wie es die Konkurrenz von Disney+ mit der "Star Wars"-Reihe und den Marvel-Verfilmungen hat.

Wer sich bis zum ersten Spin-off noch einmal das Original anschauen will, kann sich auf Sky jederzeit alle Folgen von "Game of Thrones" ansehen.