"Gangs of London": Mit einer 2. Staffel geht der Bandenkrieg in die Verlängerung

Schon bevor die Thriller-Serie ”Gangs of London“ im deutschsprachigen Raum zum ersten Mal ab dem 23. Juli auf Sky zu sehen ist, steht fest, dass es eine zweite Staffel geben wird. Gedreht werden soll schon im nächsten Jahr, die Ausstrahlung ist für 2022 geplant.

Die Thriller-Serie "Gangs of London“ ist bei den Zuschauern so beliebt, dass die zweite Staffel bereits gedreht werden soll. (Bild: Sky)

Hart, schnell und schonungslos wird es in den neun Episoden der ersten Staffel von ”Gangs of London“, der neuen Thriller-Serie, die von brutalen Machenschaften in der hippen Weltmetropole London handelt. Den Startschuss zur Serie liefert der gewaltsame Tod des Gangster-Bosses Finn Wallace (Colm Meaney), der jahrzehntelang darüber bestimmt hat, wer im schmutzigen Geschäft mit Drogen, Geldwäsche, Waffen und Prostitution mitmischen darf. Sein Ableben lässt ein Machtvakuum entstehen, das Finns Sohn Sean (Joe Cole, ”Peaky Blinders“) in Zusammenarbeit mit der mächtigen Familie Dumani ausfüllen möchte. Dafür muss er seinen Anspruch aber erst einmal gegen eine ganze Reihe anderer Clans durchsetzen und bei alledem versuchen, den Mörder seines Vaters aufzuspüren und zur Rechenschaft zu ziehen.

Neue TV-Serie "Gangs of London": In der Unterwelt werden die Karten neu gemischt

Brutal und trotzdem feinsinnig

Dass die Serie ab 18 Jahren freigegeben ist, ist schon ein deutlicher Hinweis darauf, dass es darin durchaus zur Sache geht. Regisseur Gareth Evans (”The Raid“) legt sichtbar Wert auf harte Action und perfekt choreografierte Kampfszenen, beleuchtet aber auch die Problematik von Loyalitäten inner- und außerhalb von Familienbanden. Neben Joe Cole und Colm Meaney (”Hell on Wheels“) gibt es für Fans von ”Game of Thrones“ auch ein Wiedersehen mit Catelyn Stark alias Michelle Fairley und für Anhänger der Fantasy-Serie ”His Dark Materials“ mit Lucian Msamati (John Faa). 

Erste Eindrücke gibt’s im Trailer:

Mehr Zuschauer als ”Chernobyl“

In Großbritannien, wo die Serie bereits im April zu sehen war, ist sie eingeschlagen wie eine Bombe. Bei der Auftaktfolge in Spielfilmlänge sahen zwei Millionen Zuschauer zu und damit mehr, als bei der preisgekrönten und von Kritikern wie Zuschauern gehypten Sky-Eigenproduktion ”Chernobyl“. Damit war klar, dass Gareth Evans und sein Partner Matt Flannery mit der Serie in eine zweite Runde gehen wollten. Wie jetzt bekannt wurde, soll die 2. Staffel 2021 gedreht werden und ein Jahr später über die Bildschirme flimmern. 

Sky zeigt ”Gangs of London“ ab dem 23. Juli immer donnerstags ab 21.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD auf Deutsch oder im Original. Ab diesem Tag sind alle 9 Folgen der ersten Staffel auch auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf verfügbar.

14 Nominierungen für die BAFTA TV Awards: Darum lieben Kritiker "Chernobyl"