Große Geste: "Big Little Lies"-Stars organisieren Spenden für Kleinunternehmerinnen

In der gefeierten HBO-Serie "Big Little Lies" spielen Reese Witherspoon, Laura Dern, Nicole Kidman, Shailene Woodley und Zoë Kravitz eine Gruppe von Müttern, die anscheinend in ein Verbrechen verstrickt sind. Nun haben sich die “Fünf aus Monterey” im wahren Leben zusammengetan, um lokalen Geschäften sowie Ärzten und Pflegekräften etwas Gutes zu tun.

Die berühmten Hauptdarstellerinnen von "Big Little Lies" haben sich für den guten Zweck zusammengetan. (Bild: Getty Images)

In Zusammenarbeit mit der Organisation Frontline Foods sammeln die Schauspielerinnen Spenden, um kleine Restaurants und Cafés zu unterstützen. Diese wiederum beliefern Ärzte und Pflegekräfte, die während der Corona-Krise rund um die Uhr im Einsatz sind, mit Essen. Das Projekt startet in fünf US-Städten, die besonders schwer mit der Virus-Pandemie zu kämpfen haben: Los Angeles, Phoenix, Nashville, New Orleans und New York City.

Faszinierendes Photoshop-Projekt: "Big Little Lies"-Stars "treffen" jüngeres Ich

Frauen unterstützen Frauen

Und noch etwas Gutes hat die Aktion: "Alle Restaurants, mit denen wir zusammenarbeiten, werden von Frauen geführt oder haben eine Frau als Küchenchefin!", erklärt Laura Dern in einem Instagram-Post.

Auch Zoë Kravitz betont die Wichtigkeit, mit der Aktion nicht nur kleine Unternehmen zu unterstützen, sondern auch solche, die von Frauen geführt werden, und das in Städten, die den Schauspielerinnen besonders am Herzen liegen würden. "Wir stehen das gemeinsam durch", schreibt sie in ihrem Instagram-Post.

Die Idee, der Organisation zu helfen, stammte ursprünglich von "Scandal"-Star Kerry Washington, der Reese Witherspoon für die Inspiration zu der Aktion dankte. Frauen-Power pur!

Alle Folgen von “Big Little Lies” gibt es bei Sky.