Werbung

Hidden Headlines: Robert Downey Jr. liefert witzige Dankesrede ab

Kuriose Meldungen weltweit

Dankesreden bei Preisverleihungen sind oft emotional und tränenreich, manchmal auch langatmig. Den Titel "Witzigste Siegesrede" gewinnt eindeutig Schauspieler Robert Downey Jr., der bei den Critics' Choice Awards geehrt wurde – und auf der Bühne für Lachanfälle im Publikum sorgte.

Hat gut lachen: Robert Downey Jr. wurde für seine Rolle in
Hat gut lachen: Robert Downey Jr. wurde für seine Rolle in "Oppenheimer" bei den Critics' Choice Awards als bester Nebendarsteller geehrt. (Bild: Getty Images)

Hollywood-Star Robert Downey Jr. gehört schon seit vielen Jahren zur A-List der bekanntesten und beliebtesten Schauspieler – und sichert sich 2024 dank seiner Rolle als US-Politiker Lewis Strauss in "Oppenheimer" echte Chancen auf den begehrtesten Filmpreis der Welt, den Oscar.

Denn die Award Season in Amerika ist in vollem Gang, und Downey Jr. hat inzwischen bereits zwei Preise abgeräumt: Nach dem Golden Globe gewann der 58-Jährige nun auch den Award als "Bester Nebendarsteller" bei den Critics' Choice Awards. Beide Auszeichnungen gelten als Gradmesser, wenn es um den wichtigsten Award der Filmbranche geht und so darf der Star aus "Oppenheimer" sich Hoffnungen auf einen Oscar machen.

Preisverdächtig lustig – Robert Downey Jr. amüsiert Publikum mit Dankesrede

Wer wie Downey Jr. bereits von Kindesbeinen an in der Filmindustrie Hollywoods zuhause war, ist vielleicht ein klein wenig abgebrühter als die Schauspielkolleg*innen, denen vor Aufregung die Stimme versagt, wenn sie bei einer großen Preisverleihung eine der Trophäen entgegennehmen. Bei den Critics' Choice Awards werden die besten Filme und Darsteller*innen aus Sicht der Kritiker ausgezeichnet.

10 Fakten: Was Sie über J. Robert Oppenheimer vielleicht noch nicht wussten

Hollywood-Star Robert Downey Jr. kennt das Business in- und auswendig und blickt auf eine jahrzehntelange Karriere – und zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen – zurück. Kennt aber selbstverständlich auch die Momente, in denen Filmkritiker*innen seine Arbeit bewerten – und dies des Öfteren nicht unbedingt positiv.

Als er also diesmal die Bühne der Critics' Choice Movie Awards betrat, nutzte der 58-Jährige die Gelegenheit, um auf lustigste Art und Weise auf Kritiken von Mitgliedern der Critics Choice Association einzugehen, die in der Vergangenheit über ihn geschrieben wurden.

Abwertende Kritiken werden zum Lacher

Süffisant erklärte Robert Downey Jr., dass er über einige der Kritiken nachgedacht habe, die die Mitglieder der Critics Choice Association über seine Arbeit geschrieben hatten, deshalb wolle er "ein paar ihrer Gedanken mit euch teilen, die sie im Laufe der Jahre geäußert haben".

Denn das Feedback seiner Kritiker*innen sei "so wundervoll gewesen", referierte der Schauspieler weiter. "Ich habe heute Morgen gedacht: Ich liebe Kritiker. Sie haben mir so wundervolles Feedback gegeben, wirklich so viele tolle Momente, und einige davon sind so poetisch."

Lesen Sie auch: Die Sieger der Critics Choice Awards 2024

Und dann las Downey Jr. einige Zitate vor, die im Publikum für großes Gelächter sorgten: "Das erste ist ein wenig wie ein Haiku: 'schlampig, chaotisch und faul'. Das zweite ist mehr wie eine Metapher: 'Wie Pee-wee Herman, der aus dem Koma erwacht'", so der inzwischen gefeierte und preisgekrönte Hollywood-Star. Den absoluten Kracher, der den anwesenden Gäst*innen die Tränen in die Augen trieb, hob er sich bis zum Ende auf, als er mit britischem Akzent fortfuhr: "Dies ist von einem englischen Kritiker: 'Eine erstaunliche Verschwendung von Talent'. Und zum Schluss mein Lieblingssatz: 'Er ist so witzig wie ein Furz, der im Bett hängen geblieben ist'."

Worum es im Film mit Robert Downey Jr. geht, sieht man im "Oppenheimer"-Trailer:

So locker und lässig der 58-Jährige mit den negativen Kritiken umzugehen weiß – ein Kapitel seines bewegten Lebens nimmt der Schauspieler nicht ganz so humorvoll: Downey Jr. hatte viele Jahre mit Suchterkrankungen zu kämpfen. Dass ihn das zeitweise sein gutes Image kostete, schrieb er auch der Berichterstattung der Medien zu, wie er in einem Interview mit der "New York Times" erklärte.

Was sich bei den Critics Choice Awards 2024 neben der Rede von Downey Jr. noch ereignet hat:

Video: "Unnötige Demütigung" – Robert Downey Jr. kritisiert Medien