"Impffrei:Love": Datingplattform für Impfgegner

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Schrei nach Liebe: Impfgegner haben jetzt ihre eigene, deutschsprachige Datingplattform. Auf "Impffrei:Love" soll "echte Begegnung und Verbindung zwischen bewussten Menschen" gefördert werden. Und bewusst bedeutet in dem Fall natürlich: ungeimpft.

Impfgegner können sich jetzt gezielt daten (Bild: Getty)
Impfgegner können sich jetzt gezielt daten (Bild: Getty)

Früher oder später musste es ja soweit kommen: Impfgegner haben sich ihre eigene Plattform zum Online-Dating eingerichtet. Auf "Impffrei:Love" können sich Singles ohne Antikörper miteinander vernetzen und kennenlernen – Dating innerhalb der eigenen Meinungsblase.

"Disinformation Dozen": Influencer verbreiten Falschmeldungen zu Covid-Impfungen

Auf der Seite selbst heißt es dazu: "Wir beobachten, dass es eine große Nachfrage bei den impffreien Menschen gibt, sich untereinander zu verbinden, auszutauschen und in Kontakt zu kommen." So weit, so verständlich.

Mit Stockfotos von Menschen aller Altersklassen und angeblichen Zitaten wirbt die Seite für sich als "Verbindungs-Plattform für bewusste Menschen". Darunter befindet sich etwa das Bild einer Kleinfamilie und dazu der Satz: "Ich bin bei Impffrei:Love, weil ich meinem zukünftigen Mann ein gesundes Kind schenken möchte." Zu dem Bild einer lachende Clique heißt es: "Wir sind bei Impffrei:Love, weil wir lieber Wahrheit statt Pflicht spielen".

Vorurteile und angedeutete Falschinformationen

Die Message ist klar: Wer nicht geimpft ist, lebt bewusster, gesünder und freier als Geimpfte. Die angeblichen Zitate bedienen Vorurteile und Falschinformationen, die Impfskeptiker offenbar ansprechen sollen. Diskussionen und Fakten scheinen hier hinten anzustehen. 

Die Registrierung funktioniert fast, wie bei jeder Datingplattform – fast. Denn neben den Standard-Werten von E-Mail-Adresse, Name und Passwort fällt auch der etwas obskure Punkt an: "Covid Gentherapie", bei dem man zwischen "Nein (ich steh zu impffrei)" und "Keine Angabe (Datenschutz)" wählen kann.

ARD-Bericht über Impfgegner: In den USA verfällt immer mehr Impfstoff

Aktuell sollen nach eigenen Angaben auf "Impffrei:Love" über 1000 Benutzer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien registriert sein. Billig ist das Ganze nicht: Eine Mitgliedschaft mit vollem Funktionsumfang kostet einen monatlichen Beitrag von 22 Euro. 

Esoterik, Mineralien und "Lügenpresse"-Gegner

Als Betreiber der Plattform tritt der Verein "Generation Freiheit" auf. Laut Website gehe es dieser Organisation um "eine bewusste menschlichere Welt" und eine "gesamtheitliche Entwicklung von Mensch, Natur und Mitwelt." Unterstützer sind etwa ein "Institut für Mineralien-Kreislauf-Forschung" oder "Mutigmacher e.v", ein Verein, der Whistleblower sucht, die "geheimes Insiderwissen" etwa aus Medien- oder Polizeikreisen verraten wollen.

VIDEO: Impfen auf dem Ikea-Parkplatz

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.