Oscars 2020: Was Backstage zwischen Eminem und Salma Hayek passierte

(ros/spot)
Eminem performte seinen Hit "Lose Yourself" bei den Oscars (Bild: imago images/ZUMA Press)

Bei den diesjährigen Oscars überraschte nicht nur der Vierfach-Gewinner "Parasite". Auch Marshall Mathers (47, "Lose Yourself"), besser bekannt als Eminem, legte 18 Jahre nach seiner Auszeichnung für "8 Mile" einen unerwarteten wie glanzvollen Auftritt hin. Hinter der Bühne traf der Rapper unter anderem auf Schauspielerin Salma Hayek (53, "Kindsköpfe"). Ein dort entstandenes Foto sorgte daraufhin für Verwirrung. Nun klärt Hayek die Situation auf.

Alles zu den Oscars 2020: Gewinner, Verlierer und Höhepunkte

In einem längeren Statement bei Instagram bezieht Hayek Stellung und deutet einen für sie peinlichen Moment an: "Auf dem Bild sieht es vielleicht so aus, als ob Eminem und ich Freunde wären. Die Wahrheit ist: Als er von der Bühne kam und ich mich darauf vorbereitete auf die Bühne zu gehen, war ich so schockiert ihn zu sehen, dass ich Wasser über ihn schüttete."

Hayek erklärt die Gesichtsausdrücke der beiden durch dieses kleine Missgeschick: "Wenn ihr in unsere Gesichter schaut, seht ihr, dass ich beschämt gucke und Eminem verängstigt aussieht." Für beide nahm die Begegnung dann aber eine positive Wendung, als Hayek versuchte, das Wasser abzuwischen: "Ich umarmte ihn und habe ihm gesagt: 'Schön, dich kennenzulernen, Eminem - ich bin ein riesiger Fan!'"

Kommentar zu den Oscars 2020: Am Ende überraschte die Academy