Piloten sichten UFO über New Mexico

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Manch einer wird sich denken: Nicht auch noch das! Denn Piloten eines Passagierflugzeuges berichteten am Wochenende von der Sichtung eines unbekannten Flugobjektes.

Die Meldung des unebkannten Flugobjektes kam von einer American Airlines Maschine. (Symbolbild: Getty)
Die Meldung des unebkannten Flugobjektes kam von einer American Airlines Maschine. (Symbolbild: Getty)

Auf dem Flug 2292 der American Airlines Maschine am vergangenen Sonntag von Cincinnati nach Phoenix hatten die Piloten kurz vor dem Ziel etwas Ungewöhnliches bemerkt. Über dem nordöstlichen Teil des US-Bundesstaates New Mexico begegnet ihnen ein unbekanntes Flugobjekt. In der Funkübertragung, die von der Seite "Black Horizon" veröffentlicht wurde, ist zu hören, wie einer der Piloten das Objekt beschreibt.

Aliens existieren: Israelischer General über "Galaktische Föderation"

Zunächst fragt er: "Habt ihr irgendwelche Ziele hier oben, etwas ist gerade direkt über uns hinweg geflogen." Die Nachfrage bezog sich vermutlich auf die "White Sands Missile Range", die vom US-Militär betrieben wird. Dann beschreibt er das UFO: "Ich hasse es, das zu sagen, aber es sah aus wie ein langes, zylinderförmiges Objekt das fast wie eine Cruise Missile aussah und sich sehr schnell bewegte." 

American Airlines bestätigte gegenüber dem TV-Sender Fox News inzwischen, dass der Funkspruch tatsächlich von Flug 2292 stammte. Für alle weiteren Fragen solle man sich aber an das FBI wenden. Wenig überraschend gab es von Seiten des FBI bisher keinen Kommentar zu der Sichtung.

Vermehrte UFO-Sichtungen in den USA

New Mexico ist nicht ganz unbekannt in Sachen außerirdisches Leben, denn in dem Bundesstaat liegt auch der für seine UFO-Sichtungen bekannte Ort Roswell. Angeblich soll dort schon 1947 ein UFO abgestürzt sein. In den vergangenen Jahren gab es aber auch an anderen Orten der USA immer wieder bestätigte Begegnungen mit unidentifizierten Flugobjekten. 

Zauberwürfel und Barbie: Die schrägsten Verfilmungen der Welt

So gab die US-Navy zu, zwischen 2014 und 2015 mehrfach extrem schnelle Flugobjekte gesichtet zu haben. In dem Gesetzesentwurf zum Auffangen der Covid-19-Folgen aus dem Dezember befindet sich ein Zusatz, der die US-Regierung und die Geheimdienste dazu verpflichten soll, ihr Wissen über UFOs öffentlich zu machen. Zuletzt machte ein israelischer Ex-General Schlagzeilen, als er verkündete, Israel und die USA hätten seit Langem Kontakt zu außerirdischem Leben.

VIDEO: Pentagon veröffentlicht erstmals offiziellen UFO-Bericht