Stephen King in Serie: Darum geht es in "The Outsider"

Zunächst hört sich die Mini-Serie “The Outsider” wie ein klassischer Krimi an. Doch wenn man erfährt, dass es sich um eine Verfilmung eines Romans von Stephen King handelt, wird klar, dass hinter der Geschichte noch viel mehr steckt.

"The Outsider" ist eine Stephen-King-Verfilmung im Nordic-Noir-Look (Bild: HBO)

Relativ früh wird klar: “The Outsider” ist nichts für allzu zarte Gemüter. Kein Wunder: Schließlich handelt es sich hier um eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stephen King. Was zunächst nach einem klassischen Kriminal-Thriller im Nordic-Noir-Stil aussieht, bekommt schnell einen weiteren Aspekt, der dem ohnehin unbequemen Thema eine unheimliche Komponente verpasst. Wer also den kurzen Schockmoment der ersten Folge hinter sich bringt, wird mit einer vielschichtigen, grandios gespielten Geschichte belohnt.

Worum es in “The Outsider” geht

In der (fiktionalen) Kleinstadt Flint City in Oklahoma passiert ein schreckliches Verbrechen: Ein elfjähriger Junge wird vergewaltigt und getötet. Den Fall übernimmt Ralph Anderson (Ben Mendelsohn), der noch den Tod seines eigenen Kindes verarbeitet. Unterstützt wird er von der Privatdetektivin Holly Gibney (Cynthia Erivo) - eine Figur, die King-Fans aus anderen Romanen wie “Mr. Mercedes” bekannt ist - die den Fall mit reichlich unorthodoxen Methoden aufmischt.

Noch mehr neuer Stoff: Auf diese Serien-Highlights freuen wir uns im Jahr 2020

Dank der Spuren am Tatort ist ein Verdächtiger schnell gefunden: Der beliebte Lehrer Terry Maitland (Jason Bateman) hat zwar ein aussagekräftiges Alibi, doch DNS lügt schließlich nicht. Der Fall scheint also klar - doch nach und nach entdecken Anderson und Gibney weitere Hinweise, die sie alles in Frage stellen lassen.

Ralph Anderson sucht den Mörder eines Jungen, obwohl er den Tod seines eigenen Sohns noch nicht überwunden hat (Bild: HBO)

“Beängstigend gut”

Stephen-King-Verfilmungen gibt es viele - doch zum ersten Mal hat sich die Qualitätsschmiede HBO eines Stoffs des Horror-Großmeisters angenommen. Das verspricht einen Thriller-Mehrteiler der Extraklasse. Die ersten der insgesamt zehn Folgen zeigen, dass der Serienschöpfer, der erfahrene Krimi-Autor Richard Price, Kings Geschichte in ein düsteres, nachdenkliches Gewand gehüllt und ihr damit eine gehörige Portion Nordic-Noir verpasst hat.

Laut Kritikern geht dieses Rezept absolut auf. “Beängstigend gut”, urteilt beispielsweise “Forbes”. Und “The Telegraph” sagt “ernsthafte Gänsehaut” voraus. Noch dazu hat der sich HBO eine Traum-Besetzung ins Boot geholt.

Eine Besetzung aus dem Bilderbuch

Jason Bateman hat sich längst als eines der Multitalent Hollywoods erwiesen. Comedy oder Drama, Film oder Serie, Hauptrolle oder Regie - es gibt nicht, was der Star, Produzent und Teilzeit-Regisseur der Serie “Ozark” nicht kann. Auch bei “The Outsider” zeichnete er bei den ersten Folgen für die Regie verantwortlich.

Ben Mendelsohn ist Serien-Fans aus "Bloodline" und Kino-Fans aus "Star Wars: Rogue One" oder "A Place Beyond the Pines" bekannt (Bild: HBO)

"House of the Dragon": Das "Game of Thrones"-Spin-off soll 2022 starten

Auch Ben Mendelsohn, Australiens wahrscheinlich bester Schauspiel-Export, ist sowohl Kino- als auch Serien-Fans wohlbekannt. Kenner der Serie “Bloodline” wissen längst, wie leichtfüssig er mit komplexen Charakteren und schweren Stoffen umgehen kann.

Cynthia Erivo ist aktuell für zwei Oscars nominiert - sowohl als Schauspielerin als auch als Sängerin (Bild: HBO)

Abgerundet wird der Cast von Cynthia Erivo, die sowohl als Schauspielerin als auch als Sängerin große Erfolge feiert - brandaktuell gekrönt von zwei Oscar-Nominierungen. Für das Sklaven-Drama “Harriett” ist sie sowohl als beste Hauptdarstellerin als auch für den besten Song im Rennen.

Sky streamt "The Outsider" seit dem 13. Januar in der Originalfassung auf Abruf mit Sky Q, Sky Go und Sky Ticket. Voraussichtlich ab März wird die Thrillerserie auf Sky Atlantic wahlweise auf Deutsch oder im Original gezeigt und steht auch in der Synchronfassung auf Abruf zur Verfügung.