"The Story of my Life": Thomas Heinze redet über Hochzeitspläne

"The Story of my Life": Thomas Heinze redet über Hochzeitspläne

In "The Story of my Life" wurde einmal mehr am Zeiger der Zeit gedreht. Diesmal wagten sich Thomas Heinze und Jacky Brown an das Experiment. Sie wurden optisch auf alt getrimmt und sprachen in der Sendung über ihren holprigen Beziehungsstart, aber auch übers Heiraten.

Von Anfang an hatten es Thomas Heinze und Jacky Brown nicht leicht. Vor allem zu Beginn musste die Beziehung der beiden einiges aushalten. Der Schauspieler und die Radiomoderatorin leben in einer Patchworkfamilie. Während Nina Kronjäger, die Ex von Thomas Heinze, damals schwanger mit Zwillingen war, trug Jacky Brown fast zeitgleich ihren gemeinsamen Sohn Sam aus.

Heute verstehen sich alle blendend. Doch anfangs hatten sie ihre Schwierigkeiten, wie Jacky Brown in "The Story of my Life" erklärte: "Es herrschte ein kleines Durcheinander. Es ist aber wichtig, was man daraus macht und wie man damit umgeht. Wir sind daran gewachsen. Sam wäre sonst ein Einzelkind und jetzt hat er die tollsten Geschwister, die man haben kann."

Party geht doch auch ohne Hochzeit?

Wenn es ums Heiraten ging, war sich das Paar schon immer einig. "Es ist einfach nicht so mein Ding. Es ist alles prima, wie es ist", erklärte Thomas Heinze, während Jacky Brown ähnliche Ansichten vertritt: "Es ist für mich auch überhaupt nicht wichtig. Das einzig Schöne daran wäre eine große Party. Aber die können wir auch so feiern."

In "Story of my Life" schienen die beiden ihre Meinung allerdings noch einmal zu überdenken. Denn erneut auf das Thema Hochzeit angesprochen, sagte Thomas Heinze, dass sein 93-jähriges Ich mit seiner Jacky verheiratet sei. Wie der Antrag erfolgte? Davon hat der Schauspieler auch eine ganz genaue Vorstellung: "Der Antrag kam von mir. Sie hat mir dieses Mal signalisiert, sie würde ja sagen. Wir waren an einem See und da habe ich ein kleines Orchester bestellt. Unsere Enkeltochter kam mit einer Haiflosse angeschwommen, mit dem Ring obendrauf. Da konnte sie nicht Nein sagen."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen