Werbung

Taiwanische Nachrichtensprecherin wird live von Erdbeben überrascht

Taiwanische Nachrichtensprecherin wird live von Erdbeben überrascht

Ein schweres Erdbeben hat am Mittwoch Taiwan erschüttert. Eine Nachrichtensprecherin des taiwanischen Senders SETTV war live auf Sendung, als das Beben mit einer Stärke von 7,2 das Fernsehstudio zum Wackeln brachte.

Um 7:58 Uhr Ortszeit wurde die Stadt Hualien, in der sich das Fernsehstudio befindet, von der Erschütterung getroffen.

Seit dem Erdbeben am Mittwochmorgen hat die Zentrale Wetterbehörde mehr als 300 Nachbeben gemessen.

Mehrere Gebäude stürzten ein, Straßen und Tunnel wurden zerstört. Bürgermeister Hsu Chen-wei gab an, dass 48 Wohngebäude beschädigt worden seien.

Mindestens neun Menschen kamen bei dem Erdbeben ums Leben, rund 1070 weitere wurden verletzt.

Die Rettungskräfte suchen in den Trümmern weiterhin nach dutzenden Vermissten.

Mehr als 600 Menschen sind nach wie vor in Gebäuden und Tunneln eingesperrt.