Toby Keith macht Krebserkrankung öffentlich

Berlin (dpa) - US-Countrymusiker Toby Keith («Should've Been a Cowboy») ist eigenen Angaben zufolge an Magenkrebs erkrankt.

«Ich brauche Zeit zum Durchatmen, Erholen und Entspannen», schrieb der 60-Jährige bei Instagram. Demnach sei die Krankheit im Herbst bei ihm diagnostiziert worden. Die vergangenen sechs Monate habe er mit Chemotherapie, Bestrahlung und Operation verbracht. «So weit, so gut», schrieb er weiter.

Er freue sich zwar darauf, die Zeit mit seiner Familie zu verbringen. «Aber ich werde die Fans eher früher als später sehen. Ich kann es kaum erwarten.» Der Musiker war mehrfach für einen Grammy nominiert und engagiert sich mit seiner Stiftung seit Jahren für Kinder, die an Krebs erkrankt sind.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.