Trump-Auftritt auf phallischer Bühne sorgt für Spott

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Bei der konservativen Konferenz CPAC sorgte nicht so sehr der Inhalt von Donald Trumps Rede für Aufruhr, sondern vielmehr das recht eindeutige Bühnendesign.

Donald Trump am Kopf der Bühne, die ein ziemlich extravagantes Design aufwies. (Bild: Brandon Bell/Getty Images)
Donald Trump am Kopf der Bühne, die ein ziemlich extravagantes Design aufwies. (Bild: Brandon Bell/Getty Images)

Entweder ist es ein ziemlich starkes Unterbewusstsein oder doch ein Spaßvogel, der für das Bühnendesign bei Donald Trumps großen Auftritten zuständig ist. Bereits im März hatte die die republikanische Vereinigung "Conservative Political Action Conference" (CPAC) mit einem ziemlich merkwürdigen Bühnendesign auf sich aufmerksam gemacht. Die Bühne, auf der auch Donald Trump seinen ersten großen Auftritt nach seiner Abwahl geben sollte, erinnerte ziemlich an eine SS-Rune. Auf den sozialen Medien wurde der Vergleich vielfach geteilt, zumal auf der Veranstaltung in Orlando auch mehrere sehr umstrittene Sprecher auftreten sollten, die teilweise zuvor wegen antisemitischer Aussagen aufgefallen waren.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Diesen Fehltritt wollte die CPAC offensichtlich dieses Mal nicht wiederholen und entschied sich für ein anderes Design. Doch bei der Bühne für die Veranstaltung in Dallas im US-Bundesstaat Texas am vergangenen Wochenende fühlten sich viele Beobachter an etwas ganz anderes erinnert. Mancher sah in dem Aufbau ein sehr phallisches Design, was für zahlreiche anzügliche Wortspiele in den sozialen Medien sorgte. "Weniger Nazi, mehr phallisch", schrieb diese Userin und unterstrich die Symbolik mit einem Auberginen-Emoji.

Lesen Sie auch: Ranking der US-Präsidenten: Trump auf Rang 41

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Viele Kommentare setzten die Form der Bühne auch mit charakterlichen Eigenschaften der auftretenden Sprecher in Zusammenhang. Dieser User schien hingegen eher Mitleid zu haben: "CPAC... hassen eure Bühnenbauer euch einfach?", fragte er zu einem Bild der Bühne.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Man darf gespannt sein, was sich die Set-Designer wohl für die nächste Konferenz ausdenken werden. Der Inhalt der Reden war dagegen ziemlich gewöhnlich. Wieder bezogen sich mehrere Sprecher auf die angeblich zu Unrecht verlorene Wahl 2020. Und wieder kündigte Trump an, 2024 vielleicht doch noch einmal anzutreten und wurde dafür mit "USA! USA!"-Gesängen gefeiert. Unter den CPAC-Besuchern hat Trump immer noch eine Zustimmung von 98%, wie eine Umfrage in Dallas ergab.

Im Video: Spike Lee: Trump, Bolsonaro und Putin sind "Gangster"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.