Mann tötet TV-Reporterin und Kameramann live auf Sendung

Yahoo! Nachrichten

Ein Mann hat in den USA eine TV-Journalistin und einen Kameramann während eines Live-Interviews erschossen. Die Reporterin des Senders WDBJ7 befragte am Mittwochmorgen (Ortszeit) im Staat Virginia eine Frau zum Thema Tourismus, als plötzlich Schüsse fielen, wie WDBJ7 und der Partnersender CBS bestätigten.

Der Sender trauert auf Twitter um seine beiden Mitarbeiter. (Bild: Screenshot)
Der Sender trauert auf Twitter um seine beiden Mitarbeiter. (Bild: Screenshot)

Für die US-Reporterin und ihren Kameramann sieht es nach einem ganz normalen Außeneinsatz aus. Doch mitten im Interview fallen plötzlich Schüsse. Die 24-jährige Journalistin Alison Parker und der 27-jährige Kameramann Adam Ward sterben. In einem Video des Vorfalls sind mindestens acht Schüsse und mehrere Schreie zu hören. Parker feierte am Mittwoch ihren letzten Tag bei dem Sender. Laut dem Nachrichtensender ABC wurde auch die Interviewpartnerin durch die Schüsse verletzt. Im Studio höre man die Mitarbeiter weinen. "Wir lieben Euch,Alison und Adam", twitterte der Sender.

 

Das Foto des mutmaßlichen Täters kursiert in den sozialen Netzwerken. (Bild: Screenshot)
Das Foto des mutmaßlichen Täters kursiert in den sozialen Netzwerken. (Bild: Screenshot)

Täter stirbt im Krankenhaus

Der Täter wurde laut Medienberichten gefasst. Es soll sich um einen verärgerten Mitarbeiter von WDBJ-TV handeln. Er soll die Tat offenbar selbst gefilmt und das Video ins Internet gestellt haben.  

Er sei durch einen Schuss verletzt worden und starb kurze Zeit später im Krankenhaus, sagte eine Polizeisprecherin. Der Mann sei bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei von der Straße abgekommen und verunglückt. Beamte hätten ihn dann dort mit der Schusswunde gefunden.

Der Verdächtige wurde als 41-jähriger Mitarbeiter des Senders WDBJ-TV identifiziert, bei dem auch die beiden Opfer arbeiteten. Dieses Foto kursiert derzeit im Internet. Es soll den Täter zeigen. Es handelt sich vermutlich um einen Screenshot aus der Live-Übertragung. Die Kamera fiel auf den Boden, als die Schüsse fielen. Das verwackelte Bild wurde offenbar währenddessen aufgenommen.

"Dies ist ein schrecklicher Tag für unsere Family und die Gemeinde, der wir dienen", schrieb Meteorologe Brent Watts auf Twitter. "Uns bricht das Herz", sagte WDBJ7-Manager Jeff Marks. Parker, die vor etwa vier Jahren als Praktikantin bei dem Sender begann, sei dort ein "Rockstar" gewesen, sagte ihre Kollegin Kimberly McBroom. Ward war mit einer weiteren Mitarbeiterin des Senders verlobt, die beiden wollten bald heiraten. "Wir stehen alle unter Schock", sagte Nachrichtensprecherin Jean Jadhon.

 Warnung: Video zeigt verstörenden Inhalt - Schüsse während des Live-Berichts