Werbung

Hidden Headlines: Was zum Kuckuck… Familie rätselt über Metallobjekt auf Dach

Eine Familie in den USA findet eines Tages einen schweren metallenen Gegenstand auf ihrem Dach. Seitdem rauchen bei allen Eingeweihten die Köpfe. Wie kam das Objekt aufs Haus?

Auf Dächern finden sich zuweilen seltsame Gegenstände... (Symbolbild: Getty)
Auf Dächern finden sich zuweilen seltsame Gegenstände... (Symbolbild: Getty)

Eine Familie aus Philadelphia steht vor einem Rätsel. Ein klobiges, großes Metallobjekt befand sich jäh auf dem Dach ihres Hauses. Wie kam es dorthin? Fiel es vom Himmel? Gehörte es zu einem Flugzeug? Wurde es von jemandem aufs Dach platziert? Handelt es sich um Vandalismus? Ist es ein Streich?

Dass sich der rechteckige, stark verwitterte Gegenstand mit einer kreisrunden Öffnung an der einen Seite von einem Flugzeugt gelöst haben konnte, war der erste Gedanke von Sara und Fabian Lima. "Es sieht genau so aus wie das Fensterteil eines Flugzeugs", sagt Letzterer dem US-Sender CBS.

Wie kam der Gegenstand aufs Dach?

Fiel es aber wirklich von einem Flugzeug ab? Wenn, dann mussten die Limas doch einen Knall gehört haben. Aber sie hörten nichts, wie sie sagen. Und ihr Dach hätte durch den Aufprall des rund zweieinhalb Meter langen Gegenstandes mehr oder weniger beschädigt sein müssen. Auch das scheint nicht der Fall, wie auf Bildern zu sehen ist.

Am Dienstag entdeckte die Familie das Objekt auf ihrem Dach, eine Lösung des Rätsels sucht sie noch immer. "Ich weiß nicht, ob ich es anfassen darf", sagt Fabian Lima. "Ist es ein Beweisstück? Soll ich meine Finger davon lassen und die Sache einem Profi überlassen? Oder soll ich hinaufklettern und mit einem Hockeyschläger daran rütteln?"

Was sagen die Experten, was die Amateur-Ermittler?

Der Fall liegt jetzt in den Händen von Experten, laut CBS untersucht die US-Luftfahrtbehörde FAA den Vorfall. Also handelt es sich doch um eine Flugzeugkomponente? Noch müssen sich die Limas in Geduld üben. Und, so lautet die Anweisung der FAA, so lange auf den Gegenstand aufpassen, bis die Ermittlungen abgeschlossen seien.

Bis dahin kann auch im Netz weiter über den Fall spekuliert werden. "Es war der Wind", vermutet ein Nutzer, der den Gegenstand von einem Schuppen aufs Dach der Familie geweht habe. Ein anderer glaubt nicht an die Flugzeug-Hypothese. Seiner Ansicht nach "war es wahrscheinlich ein Streich."

Zumindest durfte Fabian Lima den mysteriösen Gegenstand aber schon einmal von seinem Dach herunterholen, wie ein Video auf X, früher Twitter, zeigt. Mit einem Pool-Skimmer schiebt er ihn gen Rand, bis er schließlich krachend auf dem Boden landet.

Von weiteren rätselhaften Geschichten lesen Sie hier: