Mutter sorgt mit "Nicht teilen!"-Post für Empörung

Teilen – ja oder nein? (Bild: Facebook)

“Kinder müssen teilen lernen” – davon sind zumindest die meisten Eltern überzeugt. Kein Wunder, dass dieser Facebook-Post einer Mutter, die ganz und gar nicht dieser Meinung ist, für jede Menge Aufregung sorgt.

“Mein Kind muss nicht mit deinem teilen“, schreibt Alanya Kohlberg in ihrem Facebook-Post, der inzwischen rund 226.000 Mal geteilt wurde. Auf dem dazugehörigen Foto zu sehen, sind zwei Kinder, die Spielsachen austauschen. Die sichtlich verärgerte Mutter findet, dass ihr Kind selbst entscheiden sollte, ob es mit einem anderen teilen will oder nicht – und dafür hat sie gute Gründe.

Alanya und ihr Sohn Carson waren gerade auf einem Spielplatz, als mindestens sechs andere Jungs auf ihn zugingen und sein neues Transformers-Spielzeug haben wollten. “Er war sichtlich überfordert und drückte seine Sachen an sich, während die anderen Buben danach griffen“, so die junge Mutter.

Lesen sie auch: Rührende Geste einer Fremden im Flugzeug

“‘Du kannst Nein sagen, Carson’, habe ich gesagt, ‘Sag einfach Nein. Du musst nichts anderes sagen.’ Natürlich, rannten die Jungs, sobald er Nein gesagt hatte, sofort zu mir und petzten, dass er nicht mit ihnen teilen würde. Ich habe geantwortet, ‘Er muss nicht mit euch teilen. Er hat Nein gesagt. Wenn er teilen will, wird er das auch tun.'”

Teilen nur, wenn er es auch wirklich selbst möchte

Mit ihrer Reaktion stößt Alanya bei vielen anderen Eltern auf Unverständnis. Dabei sind ihre Argumente dafür, weshalb sie nicht möchte, dass ihr Kind mit jedem teilt, leicht nachvollziehbar: “Wenn ich als Erwachsene in einen Park gehe und ein Sandwich essen würde, soll ich dieses Sandwich dann mit Fremden teilen? Nein! Würde irgend ein Erwachsener mit Manieren, ein Fremder, mir einfach dieses Sandwich wegnehmen, und sauer werden, wenn ich es ihm nicht geben will? Nein!”

Lesen Sie auch: Mutter schreibt rührenden Facebook-Post an Ex

Alanya ist der Meinung, dass nicht das Kind, das seine Sachen nicht mit fremden Kindern teilen will, ein Problem hat, sondern die anderen sechs Kinder, die regelrecht auf ein fremdes Spielzeug bestehen.

“Das nächste Mal, wenn dein Schatz zu dir kommt und sich ärgert, weil ein anderes Kind nicht mit ihm teilen will, erinnere dich bitte daran, dass wir nicht in einer Welt leben, in der es förderlich ist, seine ganzen Sachen jemandem zu geben, nur weil es derjenige verlangt. Und ich werde meinem Kind auch nicht beibringen, dass die Welt so funktioniert.”

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen