"Our Cartoon President": Darum geht’s in Staffel 3

·Lesedauer: 2 Min.

Er neigt zu Wutausbrüchen, beleidigt politische Gegner, bezeichnet Weltkriege als “wunderschön“ und sieht in allem einen Wettkampf: Für viele seiner Kritiker ist US-Präsident Donald Trump deshalb lediglich die Karikatur eines Amtsinhabers. Dass das aus etwas kreativer Distanz betrachtet auch ziemlich lustig sein kann, zeigt die Serie "Our Cartoon President", die pünktlich zu den US-Wahlen in die dritte Staffel geht.

Die dritte Staffel von "Our Cartoon President" widmet sich unter anderem dem Wahlkampf 2020. (Bild: Sky)
Die dritte Staffel von "Our Cartoon President" widmet sich unter anderem dem Wahlkampf 2020. (Bild: Sky)

Die wichtigsten Fakten zur Serie

Die Cartoon-Serie vom Sender Showtime basiert auf einer Sketch-Reihe, die in der US-Talkshow “The Late Show” von Stephen Colbert ihren Ursprung fand. Es handelt sich um eine Art Büro-Komödie im Stil von “The Office“, die den US-Präsidenten Donald Trump, seine Familie und seine Berater durch ihren Alltag – und die diversen Fettnäpfchen und Probleme, die dieser bereithält – begleitet.

Auch Trumps politisches Umfeld bekommt sein Fett weg, darunter hochrangige US-Politiker wie die demokratische Ex-Kontrahentin Hillary Clinton, der frühere US-Präsident Barack Obama oder der linke Demokrat Bernie Sanders. Schauplätze sind unter anderem das Weiße Haus und das amerikanische Parlament.

"Our Cartoon President": Das ist neu in Staffel 3

Schon die erste Folge der neuen Staffel widmet sich einem der brisantesten Aspekte der bisherigen Trump-Präsidentschaft: dem skandalträchtigen Amtsenthebungsverfahren. Und das ist erst der Anfang.

Noch mehr Skandale bei "The Comey Rule": Das Enthüllungsbuch des ehemaligen FBI-Direktors bald als Mini-Serie

Serienschöpfer Stephen Colbert hat als ehemaliger Mitarbeiter der “Daily Show” eingehende Erfahrung in Sachen politische Comedy und schreckt in seiner Cartoon-Satire vor keinem Thema zurück. Neben dem Impeachment-Verfahren stehen natürlich der spannungsgeladene Wahlkampf 2020 und nicht zuletzt die Corona-Pandemie im Fokus.

Besondere Ausstrahlungstermine wegen US-Wahl

Die Folgen werden im Original mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt und starten im Rahmen einer Sonderprogrammierung anlässlich der US-Wahlen als Marathon: Die 18 neuen Episoden sind ab dem 3. November immer dienstags ab 20.15 Uhr zu sehen. Zu Beginn mit jeweils sechs Episoden nonstop, ab dem 17. November dann mit jeweils drei Episoden hintereinander.

Die komplette, 18-teilige dritte Staffel steht dann ab 24. November auf Sky Ticket und Sky Q auf Abruf zur Verfügung; Staffeln eins und zwei sind schon jetzt auf Abruf verfügbar.

Die US-Gesellschaft steht auch bei "Mrs. America" im Fokus: Hier gibt’s die Infos zum Feminismus-Drama mit Cate Blanchett

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.