Pfiffe und Buhrufe gegen Spaniens Cucurella

Cucurella beim Tor von Kolo Muani (JAVIER SORIANO)
Cucurella beim Tor von Kolo Muani (JAVIER SORIANO)

Die deutschen Fußball-Fans verzeihen nicht - zumindest nicht dem spanischen Fußball-Nationalspieler Marc Cucurella. Der Verteidiger wurde vom Münchner Publikum im EM-Halbfinale gegen Frankreich bei jedem Ballkontakt gnadenlos mit Pfiffen und Buhrufen bedacht.

Der Hintergrund: Cucurella hatte beim Viertelfinal-Aus der deutschen Elf gegen Spanien (1:2 n.V.) kurz vor dem Spielende einen Schuss von Jamal Musiala an den linken Arm bekommen. Die wenigsten Zuschauer hatten dafür Verständnis, dass der englische Schiedsrichter Anthony Taylor der DFB-Auswahl in dieser Szene einen Strafstoß verweigerte, wenngleich Cucurella keine Absicht zu unterstellen war und der Unparteiische gemäß UEFA-Vorgaben handelte.

Cucurella stand gegen die Franzosen auch beim 0:1 im Mittelpunkt. Als der frühere Frankfurter Randal Kolo Muani zur Führung traf (9.), schaute er in unmittelbarer Nähe zum Schützen tatenlos zu.