Werbung

The Social Pulse: Riesiges Spinnen-Geflecht im Urlaub sorgt für Aufsehen

Eine Urlauberin entdeckt auf Bali ein gigantisches Spinnennetz. (Bild: Getty Images
Eine Urlauberin entdeckt auf Bali ein gigantisches Spinnennetz. (Bild: Getty Images)

Kristallblaues Wasser, weiße Strände und malerische Tempel – Bali ist für viele das Urlaubs-Traumziel schlechthin. Doch ein Video, das eine britische Influencerin nun auf TikTok veröffentlichte, dürfte die indonesische Insel für viele schnell in einen echten Urlaubsalbtraum verwandeln.

"Willkommen in der Hölle auf Erden", schreibt sie zu ihrem 30 Sekunden langen Clip. Und was der zeigt, dürfte bei manchem mehr als nur Unbehagen auslösen – zumindest bei all jenen, die Angst vor schwarzen Krabbeltierchen haben.

Zu gruseliger Musik wie aus einem Horrorfilm sind in dem Video Spinnen zu sehen. Nicht nur ein paar, sondern hunderte, die am helllichten Tag in einem meterlangen Netz hängen, das sie zwischen einer Stromleitung und einer Hecke gesponnen haben.

Absolute Horror-Vorstellung für viele Zuschauer

Dabei handelt es sich nicht um kleine Tierchen, sondern um große, schwarze Spinnen, mit langen kräftigen Beinen und einem roten Punkt auf dem Kopf. Zum Beweis hält die Influencerin eine Uhr neben eins der Tiere und es ist zu sehen, dass dessen Körper locker zwei Zentimeter lang ist.

Der Clip wurde bereits mehr als 42 Millionen Mal angeschaut. Und nach dem Lesen nur einiger der vielen tausend Kommentare wird schnell klar, dass dies bei sehr vielen Menschen Panik, Entsetzen und furchterregendes Kopfkino auslöst.

"Stell dir vor dich schubst da jemand rein", "Man sieht das abends nicht und läuft durch", "Würde einfach aus Reflex anfangen zu heulen", "Meine Haut kribbelt ja jetzt schon" und "Stellt euch mal vor es weht ein sachtes Windchen und ihr habt euer Fenster vergessen zu schließen", heißt es in Kommentaren, die mit heulenden Smilies und Totenköpfen verziert sind.

Infografik: Deutschland gruselt sich vor Zombies, Clowns und Spinnen | Statista
Infografik: Deutschland gruselt sich vor Zombies, Clowns und Spinnen | Statista

Viele sind sich bei dem Anblick auch sofort sicher, dass Bali als Urlaubsziel künftig nicht mehr in Frage kommt. "Ok, machs gut Bali. Wir werden und niemals treffen", "Ich glaube ich will doch nicht nach Bali" und "Von der Liste gestrichen", sind sich einige plötzlich sicher.

In einem weiteren Kommentar fragt aber jemand, der sich offenbar auf der Insel auskennt: "Hab ich auf Bali noch nie gesehen, wo hast du das gefunden?"

Zweites Video beruhigt die Gemüter

Das erklärt Grace dann noch einmal ausführlich in einem anderen Video, durch das sich die Gemüter wieder ein wenig beruhigt haben dürfen:

Sie sei nur zufällig und abseits normaler Urlaubsrouten auf die Spinnen gestoßen. Die seien nicht auf Bali üblich und nur ein außergewöhnliches Natur-Phänomen. "Das kommt nicht in Bereichen vor, die man gewöhnlich besucht und seit ich auf Bali bin, habe ich sonst nur drei oder vier Spinnen in elf Tagen gesehen", versichert die Influencerin. Zudem gebe es auch keine giftigen Spinnen.

Na, dann ist ja alles wieder gut, finden viele TikTok-Nutzer und ziehen die Trauminsel doch wieder als Reiseziel in Betracht.

Mehr Urlaubs-Horrorgeschichten lesen Sie hier: