Ups: Hotelgäste vergessen zwei Urnen

Ups: Hotelgäste vergessen zwei Urnen

Seltsames Fundstück: Hotelgäste haben bei ihrer Abreise einfach zwei Urnen zurückgelassen. Nun ist unklar, wie es mit den sterblichen Überresten weitergeht.

Ein Hotel im rheinland-pfälzischen Worms machte einen kuriosen Fund – zwei Urnen. Was war passiert? Hotel-Prokurist Volker Haag erklärt der dpa, dass sich eine Mutter und ihr Sohn mehrere Wochen in dem Hotel aufgehalten hätten. Mitte November seien sie dann mit dem Zug in ihre Heimat Österreich abgereist. Dabei ließen sie einiges zurück. Zum einen eine teilweise unbezahlte Rechnung und zum anderen ihr Gepäck.

Nachdem sich die zwei nicht mehr beim Hotel meldeten, sahen sich Mitarbeiter die Sachen genauer an. "Bei der Durchsuchung des Gepäcks sind uns die zwei Urnen in die Hände gefallen", heißt es weiter. Die Urnen waren noch versiegelt und mit den Namen sowie den Geburts- und Einäscherungsdaten der Verstorbenen beschriftet, erklärt Volker Haag. Er geht davon aus, dass es sich bei den Betroffenen um die Eltern des weiblichen Hotelgastes handelt.

Inzwischen wurden die Urnen vom Friedhofsamt abgeholt und in Verwahrung genommen, denn in Deutschland ist es nicht erlaubt, eine Urne mit nach Hause zu nehmen. Was mit ihnen nun geschieht, ist unklar. Laut der Beschriftung fand die Einäscherung im bayerischen Traunstein statt.

Der Wormser Friedhofsbetrieb hat nun mit der Stadt Kontakt aufgenommen. Sollte sich nicht klären, wo die Urnen bestattet werden sollen und falls die Angehörigen nicht mehr aufzufinden sind, werden sie möglicherweise auf einem Friedhof in Worms beigesetzt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen