Werbung

Wagenknecht-Partei gründet Saar-Landesverband

Merzig (dpa/lrs) - Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) hat einen Landesverband im Saarland gegründet. Bei der Gründungsversammlung im saarländischen Merzig wurde zudem ein Vorstand gewählt: An der Spitze stehen die ehemaligen Linken-Landesvorsitzende Astrid Schramm und Randolf Jobst, wie eine Sprecherin des BSW nach der Wahl mitteilte. Das BSW werde bei der Kommunalwahl im Saarland am 9. Juni in einzelnen Kommunen antreten - etwa in Ottweiler und Dillingen.

Der saarländische Landesverband des BSW ist nach Sachsen und Thüringen bundesweit der dritte der Partei, die im Januar gegründet wurde. Im Saarland zählt das BSW derzeit 24 Mitglieder. Die Mitgliederzahl werde in Kürze steigen, teilte die Partei mit. Zudem gebe es an der Saar bereits 250 eingetragene Unterstützer. Parteichefin Sahra Wagenknecht, die in Merzig wohnt, sieht im Saarland viel Potenzial für die neue Partei.

Bundesweit zählt das BSW derzeit 500 Mitglieder. Die nächste Gründung eines Landesverbandes stehe spätestens Anfang Mai in Brandenburg an, sagte Wagenknecht. Die anderen Verbände sollten voraussichtlich im Herbst an den Start gehen. Die 54-Jährige und ihr Mann Oskar Lafontaine (BSW) waren bei der Gründung in Merzig dabei.