'Creed 3'-Kinostart auf 2023 verschoben

 credit:Bang Showbiz
credit:Bang Showbiz

Die Veröffentlichung von 'Creed 3' soll auf das Jahr 2023 verlegt worden sein.

Der dritte Film der 'Rocky'-Spin-off-Reihe sollte ursprünglich im November auf der großen Leinwand erscheinen, aber laut 'Variety.com' wurde der Starttermin des Streifens nun um vier Monate verschoben.

Das kommende Projekt wird im März 2023 erscheinen, wobei die Publikation berichtet, dass die Veröffentlichung von 'Creed 3' vom 23. November auf einen neuen Termin am 3. März 2023 verlegt wurde. Das vorherige Erscheinungsdatum im November bedeutete, dass 'Creed 3' nur 12 Tage nach der Fortsetzung von 'Black Panther: Wakanda Forever' herausgekommen wäre. In dem dritten 'Creed'-Film spielt Michael B. Jordan den Part des Adonis Creed, den Sohn von Apollo Creed, dem Rivalen von Sylvester Stallones Charakter Rocky Balboa. Jordan hat zudem sein Regiedebüt gegeben, indem er die Leitung des Films übernahm, in dem auch die Schauspielerinnen Tessa Thompson und Phylicia Rashad mit von der Partie sein werden. 'Creed 3' wird jedoch der erste Film der Box-Filme sein, in dem Stallone nicht mit dabei ist, der zuvor in den vorherigen beiden 'Creed'-Filmen, sowie in sechs der 'Rocky'-Streifen zu sehen war.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.