Elon Musk twittert über die Bedeutung des SpaceX-Logos

·Freier Autor

Der Tech-Milliardär Elon Musk klinkt sich auf Twitter in einen Thread über Schriftarten ein und gibt sich als Font-Liebhaber zu erkennen. Dann erklärt er auch noch, was im SpaceX-Logo verborgen sein soll.

SpaceX-Chef Elon Musk hat auf Twitter über die geheime Bedeutung des Logos geplaudert
SpaceX-Chef Elon Musk hat auf Twitter über die geheime Bedeutung des Logos geplaudert. Foto: Reuters / Andrees Latif

Elon Musk hat sich in einen Twitter-Thread über Schriftarten eingeklinkt und dabei über die Bedeutung im Logo von SpaceXgeplaudert.

Ohne Serifen: moderner und neutraler

Der Twitter-Nutzer culturaltutor – er veröffentlicht auf dem Kurznachrichtendienst regelmäßig lange "Bildungs-Threads" zu historischen Themen wie Literatur, Architektur oder Kunst – hat am Wochenende über Schriftarten geschrieben.

Er erklärt, dass sich unter anderem Logos großer Unternehmen im Laufe der Zeit verändert hätten: Die Schriftarten haben ihre Serifen verloren. Serifen sind, sie kommen vor allem bei älteren Schriftarten vor, kurze Querstriche am Ende der Buchstaben.

Musk hat sich mit der Wahl seiner Schriftarten gequält

Verbreitet sind laut culturaltutor heutzutage vor allem im Digitalen serifenlose Fonts. Seine Vermutung lautet, dass diese moderner und neutraler wirkten. Im Gegensatz dazu würden sich Inhalte in Serifenschriften aber wichtiger anfühlen. Sie erinnerten "an Bücher und nicht an beispielsweise Kurznachrichten oder Social Media".

An dem tausendfach geteilten Thread hat sich auch einen besonders aktiver Twitter-Nutzer beteiligt: Elon Musk. Der Milliardär schreibt, dass auch er sich viel mit Schriftarten auseinandersetzt. So habe er sich mit der Auswahl der Schriftarten für die Logos seiner Unternehmen "ziemlich gequält":

"Beim Design der Schriftarten von Tesla und SpaceX habe ich mich ziemlich gequält (ich liebe Schriftarten, um ehrlich zu sein)." Bei beiden Logos gebe es zudem Ähnlichkeiten, vor allem wie der Negativraum genutzt werde. Musk schreibt dann noch, dass man die Schriftarten über die Jahre immer wieder ein klein wenig verändert habe.

Versteckt in den Logos: Motor und Rakete

In beiden Logos sind außerdem zwei Details versteckt: Das Tesla-Logo, das hat Musk früher schon einmal erklärt, soll an einen T-förmigen Querschnitt durch einen Elektromotor erinnern.

In dem Twitter-Thread hat Musk jetzt erklärt, dass auch im Logo seines zweiten großen Unternehmens, dem Raumfahrtunternehmen SpaceX, eine mehr oder weniger geheime Bedeutung steckt: "Das geschwungene X soll den Bogen einer Rakete auf ihrem Weg in die Umlaufbahn darstellen."

Das ist keine Seltenheit: Viele große Unternehmen wollen mit ihren Logos ein Gefühl vermitteln oder verstecken darin geheime Botschaften. Eines des bekanntesten Beispiele ist das FedEx-Logo, in dem ein Pfeil eingebaut ist, der unter anderem für die Liefergeschwindigkeit und Fortbewegungsrichtung des Paketdienstes steht. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Unterstrich des Amazon-Logos, das ein Lächeln symbolisieren soll. Oder besser: das glückliche Gefühl, wenn eine Lieferung zuhause ankommt.

Im Video: Elon Musk mit neuem Twitter-Scherz: Tesla-Chef rudert zurück