Michelle Yeoh: 'Crazy Rich Asians' hat den Weg bereitet

Michelle Yeoh credit:Bang Showbiz
Michelle Yeoh credit:Bang Showbiz

Michelle Yeoh glaubt, dass ‚Crazy Rich Asians‘ die Situation für asiatische Schauspieler verändert hat.

Die 59-jährige Darstellerin spielte in Jon M. Chus romantischer Komödie mit und ist sich sicher, dass ihr Erfolg viel für den Fortschritt asiatischer Stars in Hollywood getan hat.

Im Gespräch mit ‚Variety‘ sagte Michelle: „Es war ein großer Moment für uns, aber wenn wir zurückblicken, was wäre, wenn es nicht funktioniert hätte? Hätte es unsere Gemeinschaft um viele Jahre zurückgeworfen? Viel hing vom Erfolg des Films ab und viele asiatische Hauptrollen hätten kein grünes Licht erhalten. Denn das ist Showbiz.“ Zum Glück schlug die Rom-Com in Hollywood ein wie eine Bombe und im Nachhinein können die Schauspieler und auch andere asiatische Darsteller davon profitieren. „Glücklicherweise ging es um großartiges Geschichtenerzählen und Jon hat eine erstaunliche Arbeit geleistet, um diese Geschichte zu erzählen, die so nachvollziehbar war und asiatische Besetzungen herausstechen lässt. Es setzt den Ton, der zeigt, dass die Menschen es lieben, asiatische Männer und Frauen in Hauptrollen zu sehen und ihre Erfahrungen zu hören. Es hat also viele Dinge verändert.“

Michelle hat aber nicht immer schlechte Erfahrungen im Showbiz gemacht. Sie spielte das Bond-Girl Wai Lin neben Pierce Brosnan in dem Film ‚Tomorrow Never Dies‘ von 1997 und erinnert sich, wie sie warm behandelt wurde, als sie in Großbritannien ankam, um mit der Arbeit an dem Blockbuster zu beginnen. Der ‚Crouching Tiger, Hidden Dragon‘-Star sagte: „Komm schon, ich war ein Bond-Girl! Die beste Erinnerung, die ich habe, war bei der Einreise nach Großbritannien. Wenn man durch den Zoll geht, stellen die Beamten, die den ganzen Tag dort gesessen haben, die ganze Zeit, die normale Frage: ‚Was machen Sie hier?‘ Ich sagte: ‚Oh, ich werde arbeiten.‘ Er fragte mich: ‚Woran arbeiten Sie?‘ Ich sagte: ‚Oh, ich werde im nächsten James Bond-Film mitspielen.‘ Und er schnappte nach Luft und sagte: ‚Willkommen in England.‘“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.