"Watchmen" bekommt keine zweite Staffel - oder vielleicht doch?

Schlechte Nachrichten für Serien-Fans: Die erste Staffel von “Watchmen” wird allem Anschein auch die letzte bleiben. Doch wie ein Medienbericht verlauten lässt, ist das letzte Wort hier wohl noch nicht gesprochen.

Ist schon wieder Schluss mit den maskierten Helden? Noch ist das Kapitel "Watchmen" für HBO wohl nicht endgültig zu Ende (Bild: HBO)

Dass kurzlebige Serien eines “natürlichen Todes” sterben, hat absoluten Seltenheitswert - vielmehr fallen sie in der Regel der Guillotine ihres Senders zum Opfer. Dass ein Serienschöpfer aus freien Stücken entscheidet, seiner Show nur eine einzige Staffel zu geben, wäre jedoch beispiellos.

Bei “Watchmen” sieht im Moment alles danach aus, die als bahnbrechende Verfilmung eines unverfilmbaren Comics von Kritikern und Fans gleichermaßen gefeiert wurde. Dennoch hat sich Damon Lindelof dagegen entschieden, der ersten Staffel weitere folgen zu lassen, wie “USA Today” berichtet.

"Watchmen": Kritik an Rassismus ist ein zentraler Aspekt der Serie

Der reguläre Lauf der Dinge würde bedeuten, dass der Heimatsender HBO “Watchmen” von einem anderen Showrunner produzieren lassen würde - Lindelof hatte dies sogar abgesegnet. Doch in einem ebenso überraschenden Schachzug hat HBO-Chef Casey Bloys bereits vor Lindelofs Entscheidung angedeutet, dass dies ohne den Serienschöpfer wohl nicht passieren würde. “Es ist schwer vollstellbar, weiterzumachen, ohne dass Damon in irgendeiner Weise beteiligt ist.”

HBO-Chef twittert Hoffnungsschimmer

Alles deutet also darauf hin, dass “Watchmen” eher eine Mini-Serie bleiben wird. Ein Bericht des Branchenmagazins “Decider” jedoch widerspricht dem von “USA Today”. Vielmehr habe Lindelof lediglich keine konkrete Vorstellung davon, wie eine zweite Staffel aussehen könne. Alle bisherigen Aussagen des Produzenten und Regisseurs, der den skeptischen Fans der Comics von Anfang an versprochen hatte, sorgsam mit dem geliebten Stoff von Alan Moore umzugehen, deuten darauf hin, dass er ohne eine solche Vorstellungen keine weitere Staffel umsetzen will.

Jedoch hatte er schon bei der Serien-Premiere auf der New York Comic Con gesagt, dass er einer Fortsetzung nicht grundsätzlich abgeneigt wäre, wenn es eine gute Idee dafür gäbe.

Hier ist es endgültig: Mit diesen beliebten Serien war 2019 Schluss

Laut “Decider” ist genau das aktuell Status Quo: Weder bei Lindelof sei eine zweite Staffel vollkommen vom Tisch, noch bei HBO, wo “die Gespräche wie gehabt weitergeführt werden”. Eine indirekte Bestätigung gab es vom Sender-Chef selbst, der den Artikel unkommentiert auf Twitter teilte.

Das letzte Wort in Sachen “Watchmen” ist also noch nicht gesprochen! Einstweilen können Fans die erste Staffel der bahnbrechenden Serie auf Sky Go und Sky Ticket abrufen.