Boris Becker: Kommt er zurück ins Fernsehen?

Boris Becker credit:Bang Showbiz
Boris Becker credit:Bang Showbiz

Boris Becker soll ins deutsche TV zurückkehren.

Der 55-Jährige war erst im Frühjahr für zweieinhalb Jahre inhaftiert worden, nachdem er bei einem Insolvenzverfahren in seiner Wahlheimat London Vermögenswerte von knapp 3 Millionen Euro verheimlicht hatte. Wegen Platzproblemen wurde er aber aus dem Londoner Gefängnis entlassen und gemeinsam mit einigen anderen Ausländern in die Heimat abgeschoben – in Boris‘ Fall also nach Deutschland – weshalb sich seine Haft nur auf sieben Monate beschränkte.

England darf er in den nächsten zehn Jahren nicht wieder betreten, doch in Deutschland scheinen ohnehin gerade genug Möglichkeiten auf den ehemaligen Sportler zu warten. Der Star kommt nämlich als Tennisexperte zurück ins TV. Boris wurde vom Sportsender Eurosport als Kommentator für die kommenden Australian Opens verpflichtet, wie er selbst im Netz bekannt gab. Im Studio in München wird er zu diesem Zweck vom 16. bis zum 29. Januar die Tennisspiele gemeinsam mit Journalist Mattias Stach kommentieren. Außerdem bekommt Boris seine eigene Sendung, die den Titel ‚Matchball Becker‘ tragen soll und in der der ehemalige Tennis-Star jeweils immer ein Spiel des Tages analysiert.

Die Zeichen stehen für Boris Becker also endlich wieder gut und auch auf den sozialen Medien meldete er sich bereits zurück. Dort verkündete er unter anderem die News über seine neuen Jobs und schrieb dazu: „Ich freue mich auf ein Wiedersehen.“ In Deutschland werden die Australian Opens von discovery+ und Eurosport übertragen.