Werbung

"The Crown"-Ende: Emotionaler Trailer stellt Diana in den Mittelpunkt

Elizabeth Debicki als Prinzessin Diana in "The Crown". (Bild: Netflix)
Elizabeth Debicki als Prinzessin Diana in "The Crown". (Bild: Netflix)

Die sechste Staffel von "The Crown" wird mit Spannung erwartet. Nicht nur geht die Netflix-Serie mit den neuen Folgen zu Ende, in den Episoden wird es auch um Prinzessin Diana (1961-1997), gespielt von Elizabeth Debicki (33), und ihre Schicksalsgeschichte gehen. Ein neuer Trailer für die Folgen eins bis vier, die am 16. November erscheinen, zeigt Diana unter anderem im Kampf gegen die Paparazzi.

"Ich weiß nicht, wie ich hier gelandet bin. Ich sause herum und verliere mich dabei selbst aus den Augen", ist unter anderem aus dem Off zu hören. "Man wünscht diesem Mädchen wirklich, dass es Frieden findet", erklärt zudem Imelda Staunton (67) als Queen Elizabeth II. (1926-2022). "Endlich hast du es geschafft, dieses Haus auf den Kopf zu stellen", wendet sie sich an anderer Stelle in einem kühlen Gespräch an Diana, die ihr entgegnet: "Das war nie meine Absicht."

Aggressive Verfolgung durch die Paparazzi

Offenbar auch kurze Szenen aus Paris sind zu sehen, in denen Diana unter dem Blitzlichtgewitter der Paparazzi unter anderem in ein Auto steigt. Prinzessin Diana und ihr Partner Dodi Al-Fayed (1955-1997), in "The Crown" gespielt von Khalid Abdalla (42), starben am 31. August 1997, als ihr Auto in einem Tunnel in Paris verunglückte.

Wie die Serie die Ereignisse genau darstellen wird, ist bislang unklar. Suzanne Mackie (38), leitende Produzentin von "The Crown", adressierte im August auf dem Edinburgh TV Festival entsprechende Bedenken der Royal-Fans. Es habe "ein sehr, sehr sorgfältiges, langes, langes Gespräch" darüber gegeben, erklärte sie laut eines Berichts der "BBC". Am Ende werde das Publikum sein Urteil fällen, sie denke aber, dass es "sehr behutsam und durchdacht umgesetzt" worden sei.

Zum Inhalt des ersten Teils der Staffel erklärt Netflix, dass Prinz Charles (Dominic West, 54) und Prinzessin Diana in ihrem ersten Sommer nach der Scheidung sehr unterschiedliche Urlaube mit ihren Söhnen verbringen. "Diana wird von den Fayeds in Südfrankreich umworben und gibt den jungen Prinzen William und Harry einen Vorgeschmack auf ein Leben mit Luxusyachten, Videospielen und gemeinsamen Filmabenden", heißt es in der Ankündigung. Charles möchte hingegen auf Schloss Balmoral an der traditionellen Erziehung seiner Söhne festhalten. Die Presse stürzt sich auf die unterschiedlichen Lebensweisen, bis die Verfolgung durch die Paparazzi in Paris tragisch endet.

Dianas Tod löst weltweit Bestürzung aus, ihre Söhne trauern um ihre Mutter und die Queen hüllt sich in Schweigen, wie auch der Trailer zeigt. Laut Inhaltsangabe wird es auch um Mohamed Al-Fayed (Salim Daw, 73) und seinen Umgang mit dem Verlust seines Sohnes gehen.

Insgesamt behandelt das Finale der Royal-Serie das Leben von Queen Elizabeth II. und ihrer Familie von 1997 bis 2005. Der zweite Teil - die Folgen fünf bis zehn - wird ab 14. Dezember zu sehen sein.