Harry Styles: Millionen-Deal mit Marvel für fünf weitere Filme

Harry Styles credit:Bang Showbiz
Harry Styles credit:Bang Showbiz

Harry Styles hat Berichten zufolge einen Fünf-Filme-Vertrag mit Marvel Studios im Wert von 100 Millionen Dollar unterzeichnet, um den ‚Eternals‘-Charakter Eros weiter zu spielen.

Der Ex-One-Director-Sänger (28) soll Gespräche mit Führungskräften geführt haben, um Thanos‘ Bruder alias Starfox weiter zu spielen – den gleichen Charakter, den der Sänger am Ende von ‚The Eternals‘ im vergangenen Jahr angedeutet hat.

Insider in Los Angeles teilten ‚The Sun‘ am Freitagabend (29. Juli) mit, dass das Studio Harry für „bis zu fünf Projekte“ auswählt. Marvel Studios-Präsident Kevin Feige bestätigte auf der ComicCon in San Diego am vergangenen Wochenende, dass Harry in einem Film neben Eternals‘ Pip the Troll zu sehen sein wird. Er hat auch enthüllt, dass es bereits Pläne für zwei neue Phasen von Franchises und Spin-offs der Comic-Welt gebe. Ein Filmberater aus Los Angeles sagte gegenüber ‚The Sun‘: „Harry war in den letzten 18 Monaten im Visier von Marvel. Er ist nicht nur der größte Popstar des Augenblicks, sein Stern ist so riesig, dass er einfach Film und Musik übersteigt. Harry hat den Midas-Touch und es wird eine große Sache sein, verschiedene Demografien einzubringen und älteren Comic-Fans sein Talent zu zeigen. Für Harry und seine Betreuer ging es darum, ob das Projekt und das Gefühl des Films stimmten.“

Nach mehreren geheimen Anrufen und Diskussionen wurde der Deal schließlich abgeschlossen und die Überraschung ist, dass die Verträge den Weg für Harry ebnen, in den nächsten 15 Jahren in bis zu fünf Projekten für Marvel zu sehen zu sein. „Feige und sein Team sind begeistert von der Entwicklung. Mit seinen beiden neuen Filmen, die in diesem Jahr herauskommen, ist die Rede davon, dass Harry einer der gefragtesten Leads in Hollywood wird. Und sicherlich ist der Deal für Harry enorm. Sicherlich wäre das Geld, das auf dem Tisch liegt, damit er in einem Starfox-Solofilm auftreten kann, astronomisch. Und natürlich steigen mit jedem Film die Löhne.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.