Ryan Gosling und Chris Evans zeigen Netflix-Film in Berlin

Berlin (dpa) - Stars wie Ryan Gosling (41, «La La Land»), Chris Evans (41, «Avengers») und Ana de Armas (34, «No Time To Die») haben am Abend in Berlin den neuen Netflix-Actionfilm «The Gray Man» vorgestellt. Bei der Sondervorführung gingen auch «Bridgerton»-Star Regé-Jean Page (34) sowie die Macher des Films, Joe und Anthony Russo, über den Teppich.

In dem Thriller um einen CIA-Auftragskiller (Gosling), der plötzlich selbst zur Zielscheibe wird, spielt «Captain America»-Darsteller Evans den diabolischen Gegenspieler Lloyd Hansen. Der trägt im Film einen auffälligen Retro-Schnurrbart, über den sich in sozialen Medien bereits viele Fans amüsiert zeigen.

«In der Sekunde, als ich mir zu Hause den Schnurrbart geschnitten habe, wusste ich: "Das wird ein Gesprächsthema". Denn es verändert wirklich mein ganzes Gesicht», sagte Evans der Deutschen Presse-Agentur. «Man hat schon eine Ahnung, dass das seine Wirkung entfaltet. Aber es macht ja auch Spaß, die Figur durch diese kleinen, passenden Elemente zum Leben zu erwecken.»

Regisseur Anthony Russo erklärte, Evans selbst habe die Idee für den ungewöhnlichen Schnäuzer gehabt und habe dies während des Drehs geheimhalten wollen. «Er hat einen sehr guten Job gemacht. Wer hätte gedacht, dass er Teil der Popkultur werden würde.»

Die rund 200-Millionen-Dollar-Produktion feierte vergangene Woche Weltpremiere in Los Angeles, wird seit dem 14. Juli in einigen Kinos gezeigt und ist ab Freitag weltweit auf Netflix zu sehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.