EM-Krimi in der Verlängerung: Gastgeber England kämpft sich ins Halbfinale

EM-Krimi in der Verlängerung: Gastgeber England kämpft sich ins Halbfinale

Im ersten Viertelfinale der Fußball-EM in England haben die Gastgeberinnen gegen Spanien lange zittern müssen. Erst sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang Manchester Uniteds Ella Toone in Brighton der umjubelte Ausgleich zum 1:1.

Den Einzug ins Halbfinale perfekt machte dann Bayern Münchens Zugang Georgia Stanway mit ihrem Distanzschuss zum 2:1 Endstand. Den Führungstreffer für Spanien erzielte Esther González in der 54. Spielminute. Die Titelfavoritinnen von der Insel treffen nun in der Runde der letzten vier auf den Sieger der Begegnung Schweden - Belgien. Bislang haben die englischen Frauen noch keinen EM-Titel auf dem Konto.

Deutschland kämpft am Abend in Brentford im Westen Londons gegen Österreich um den Einzug ins Halbfínale. Erst am Samstag kommt es zum Spitzentreffen zwischen den beiden Frauschaften aus Frankreich und den Niederlanden.

Die DFB-Elf kann nach einer einwöchigen Trainingspause wegen einer Corona-Infektion wieder auf Bundesliga-Torschützenkönigin Lea Schüller zurückgreifen. Ihr wird allerdings wohl nur eine Jokerrolle zufallen, da sie bestens durch Kapitänin Alexandra Popp ersetzt worden war und Trainingsrückstand nach einer Woche im Hotelzimmer aufweist.

Den treuen Fans der DFB-Elf winken am Rande der Partie in Brentford gratis Getränke und Deutschlandfahnen. Die Frauschaft hat bislang eine makellose Bilanz in England vorzuweisen: Drei Gruppenspiele, drei Siege und kein Gegentor.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.